Platz 1 im Wettbewerb „Great Place to Work“

SMA ist bester Arbeitgeber: Erster Platz bei Wettbewerb

Niestetal. Die Solarfirma SMA ist in Berlin zum besten Arbeitgeber Deutschlands gekürt worden. Damit landete der Niestetaler Hersteller von Wechselrichtern bereits zum zweiten Mal in Folge im Wettbewerb „Great Place to Work“ (ein toller Platz zum Arbeiten) auf Platz 1.

Außerdem wurde SMA mit dem Sonderpreis für lebenslanges Lernen geehrt.

SMA trat in der Kategorie der Großunternehmen mit mehr als 5000 Mitarbeitern an, auf Platz 2 folgen die Techniker-Krankenkasse Hamburg, Platz 3 errang Telefonica Germany (München).

„Ich freue mich über diese Auszeichnung fast noch mehr als im vergangenen Jahr“, sagte SMA-Personalvorstand Jürgen Dölle, der die Preise in Berlin entgegengenahm: „Angesichts der aktuellen, äußerst großen Herausforderungen, denen SMA und die Solarbranche gegenüberstehen, wissen wir bei SMA das Vertrauen, die Offenheit und den Respekt unserer Mitarbeiter sehr zu schätzen.“ Die SMA-Unternehmenskultur sei über 30 Jahre gewachsen. „Ich bin fest davon überzeugt, dass sie uns gerade in schwierigen Zeiten tragen wird.“

1800 Mitarbeiter befragt

Der Auszeichnung war eine Befragung von 1800 zufällig ausgewählten SMA-Mitarbeitern zu den Kriterien Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist vorausgegangen. Die Ergebnisse flossen zu 75 Prozent in die Auswertung ein. 25 Prozent ergaben sich aus dem Culture-Audit, einer Gesamtdarstellung zu all den Facetten, die den Arbeitgeber SMA und seine Unternehmenskultur ausmachen.

SMA ist Weltmarktführer bei der Produktion von Wechselrichtern – das ist das Herzstück jeder Solaranlage, wo der erzeugte Gleichstrom in netztauglichen Wechselstrom umgewandelt wird. SMA hat weltweit zurzeit 5500 festangestellte Mitarbeiter. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.