20 Jahre Frauen-Frühstück in Kaufungen

Plaudern, lauschen und genießen

Glückwunsch: Referentin Anne-Ruth Meiß, Gisela Hesse, Koordinatorin der Kaufunger Frühstückstreffen, mit Christa Blumenstein, einer der Mitarbeiterinnen der ersten Stunde. Foto: Büsching

Kaufungen. Haben die alle kein Zuhause? Das könnte man meinen. Oder genießen sie es einfach, sich hier an den liebevoll gedeckten Tisch zu setzen. Letzteres dürfte es sein, was Kaufunger Frauen verschiedener Konfessionen nun seit genau 20 Jahren zum Frühstücken in großer Runde zusammenkommen lässt.

Und natürlich auch die Themen, die zumeist aus der Lebenswelt vieler Frauen stammen, egal ob sie beruflich, künstlerisch oder „nur“ im bisschen Haushalt tätig sind.

„Frauen jeden Alters werden ermuntert, über Lebens- und Glaubensfragen nachzudenken, ihren Alltag anders und vielleicht positiver zu gestalten“, bemerkt Koordinatorin Gisela Hesse.

Christa Blumenstein fuhr damals als eine der Mitarbeiterinnen der ersten Stunde nach Kassel zu einem Frühstücks-Treffen und wusste gleich: „Das wollen wir auch in Kaufungen haben.“ Gesagt getan: Das heutige Team besteht aus 25 Mitarbeiterinnen, die zweimal im Jahr zwischen 50 und 120 Frauen zu abendlichen oder vormittäglichen Treffen in gastliche Räume Ober- und Niederkaufungens einladen.

„Gute Beziehungen - (k)ein Ding der Unmöglichkeit?“ lautete das jüngste Thema, über das Verlagsleiterin Anne-Ruth Meiß aus Marburg in der Stiftsschänke und in der Haferbachhalle vor insgesamt 130 Gästen referierte. Mit Violine, Gitarre und Gesang umrahmte das Ehepaar Tabea und Björn Knublauch das Programm musikalisch und bot in einem Anspiel - daheim und auf der Arbeit - lautstarken Beziehungsstress.

Der überkonfessionelle und unabhängige Träger im Rücken ist die Organisation Frühstücks-Treffen für Frauen Deutschland e.V. (www.fruehstueckstreffen.de). Er arbeitet deutschlandweit - in diesem Jahr in über 500 Veranstaltungen an mehr als 200 Orten - mit bestehenden christlichen Kirchen zusammen. (pmb)

Das nächste Kaufunger Frühstücks-Treffen im März 2014 befasst sich mit dem Thema „Streiten wichtig - aber richtig“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.