Täter in Haft

Einbruch in Baunataler Apotheke: Polizei erwartete Täter

Baunatal. In Untersuchungshaft sitzt ein 29-Jähriger, dem ein Einbruchsversuch in eine Apotheke in Baunatal und weitere Straftaten zur Last gelegt werden. Der Mann war in der Nacht zum Sonntag quasi auf frischer Tat ertappt worden.

Beamte der Kripo und des Polizeireviers Süd-West stellten den mutmaßlichen Täter am Samstagabend gegen 23 Uhr auf dem Baunataler Marktplatz. Zuvor hatte der Baunataler versucht, in eine Apotheke an der Heinrich-Nordhoff-Straße einzusteigen.

Die Beamten hatten die Altenbaunaer Apotheke gezielt in ihr Überwachungskonzept aufgenommen, nachdem dort in den vergangenen Wochen mehrfach eingebrochen worden war. Der 29-Jährige tauchte tatsächlich am späten Abend an der Apotheke auf und verhielt sich zunächst „äußerst konspirativ“, so Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Nach einiger Zeit versuchte der Mann, die Eingangstür aufzubrechen.

Der alkoholisierte Tatverdächtige, der keinen festen Wohnsitz hat, wurde nach der Festnahme zunächst ins Kasseler Polizeigewahrsam gebracht und ausgenüchtert. In seiner Vernehmung gestand der Mann am Sonntag drei vollendete Einbrüche in die besagte Apotheke und den Versuch vom Vorabend.

Dabei habe der 29-Jährige hohne Schaden angerichtet, der sich auf mehrere tausend Euro belaufe, sagt Jungnitsch. Hingegen sei die Beute – der Mann hatte es auf Bargeld abgesehen – gering gewesen.

Zu möglichen weiteren Straftaten wollte sich der Verdächtige gegenüber der Polizei nicht äußern. Auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft wurde er dem Haftrichter beim Amtsgericht in Kassel vorgeführt, der am Sonntag einen Untersuchungshaftbefehl erließ. Die Ermittlungen der Arbeitsgemeinschaft Bruch der Kripo dauern an. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.