Polizei fahndet nach Einbrecher in Vellmar

Vellmar. Gegen 13.30 Uhr ist in ein Wohnhaus am Kiefernweg in Vellmar-West eingebrochen worden. Der Täter, der von den Bewohnern im Haus überrascht wurde, floh daraufhin in Richtung Emdener Straße. Nun fahndet die Polizei nach ihm.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561–9100

Der Notruf erreichte die Kasseler Polizei um 13.33 Uhr. Die Bewohner des Hauses hatten kurz zuvor den Eindringling entdeckt, der sofort das Weite suchte.

Während sich die Bewohner zur Tatzeit laut Polizei oben im Haus aufhielten, nutzte der Täter offenbar die Gelegenheit, und stieg vermutlich durch eine gekippte Terrassentür in das Haus ein.

Derzeit ist der Polizei noch nicht bekannt, ob etwas im Haus fehlt. Der Tatverdächtige wird als junger Mann, circa 20 Jahre alt, mit kräftiger Statur und sehr kurzen, blond-braunen Haaren beschrieben. Er soll nach Angaben der Zeugen etwa 1,80 Meter groß sein und hat beim Einbruch eine verwaschene Jeans und ein graues T-Shirt getragen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.