Schmuckbehältnis war im April in Großenritte gefunden worden

Polizei fragt: Wem fehlt eine goldene Truhe? Kripo vermutet Straftat

Baunatal. Die Kriminalpolizei sucht noch immer die Eigentümer einer Schmucktruhe, die im April dieses Jahres in einem Gebüsch eines Grundstücks am Kampfeldweg in Großenritte gefunden worden war.

Die sehr auffällige, türkis- und messingfarbene Truhe mit diversen Schmuckgegenständen im Inneren, stammt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einer Straftat. Doch die Kripo konnte bisher keinen Zusammenhang zu einem Diebstahl oder ähnlichem herstellen. Die Polizei nimmt an, dass der Eigentümer bislang keine Anzeige erstattet hat.

Oder er hat den Verlust seines Schmuckes noch gar nicht bemerkt - auch das ist eine Vermutung. Deshalb wenden sich die Beamten des Einbruchskommissariats nun an die Öffentlichkeit, damit der Bestohlene sein Hab und Gut zurückerhält. Natürlich muss er vorher nachweisen, dass ihm die Schmucktruhe gehört. (ing)

Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Telefon 0561/9-100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.