Polizei schnappt zwei Einbrecher in Vellmar

Kassel/Vellmar. Nach einem versuchten Wohnungseinbruch an der Hamburger Straße in Vellmar-West nahe der Stadtgrenze zu Kassel hat die Polizei am frühen Dienstagmorgen zwei Tatverdächtige festgenommen.

Lesen Sie auch:

- Interview mit der Polizei: Was tun, wenn man einen Einbrecher in der Wohnung trifft?

Die beiden 35 und 36 Jahre alten Männer waren vom Tatort kurz unterhalb des Wasserbehälters über das Feld in Richtung Einkaufszentrum Am Ziegenberg (Jungfernkopf) geflüchtet, wo die alarmierten Polizeibeamten die mutmaßlichen Einbrecher fassten.

Vor Schlafzimmerfenster

Nach Angaben der Polizei hatte der 42-jährige Bewohner der Erdgeschosswohnung in dem Mehrfamilienhaus an der Hamburger Straße gegen 2.50 Uhr Geräusche und Stimmen vor seinem Schlafzimmerfenster gehört. Dann habe jemand versucht, den Rollladen hochzuschieben. Vom Fenster eines Nebenzimmers erkannte der 42-Jährige, dass zwei Männer unter dem Schlafzimmerfenster standen und offenbar schon Werkzeug bereitgelegt hatten. Über den Notruf 110 alarmierte er die Polizei.

Täter gaben Fersengeld

Da das Haus an der Bebauungsgrenze von Vellmar-West liegt, bemerkten die Täter offenbar den herannahenden Streifenwagen des Reviers Südwest und ergriffen die Flucht, berichtet Polizeisprecher Jungnitsch. Sie konnten von der Polizei zu Fuß gestellt werden.

Der 35-Jährige wurde in Polizeigewahrsam genommen, sein 36-jähriger Kompagnon kam auf die Krankenstation der Kasseler JVA. Aufgrund seines allgemeinen Gesundheitszustands hielt ihn ein Amtsarzt für nicht gewahrsamsfähig. Wie sich herausstellte lag gegen den 36-Jährigen lag zudem ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin vor. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.