Polizisten schnappen Rezept-Fälscher

Fuldatal. Am Dienstagnachmittag ist es Polizisten des Vellmarer Reviers gelungen, einen 37-jährigen Mann im Rahmen einer Fahndung festzunehmen. Er steht laut Polizei unter Verdacht, unmittelbar vorher ein gefälschtes Rezept in einer Apotheke an der Veckerhagener Straße in Ihringshausen vorgelegt zu haben.

Der 37-Jährige war gegen 16.30 Uhr in der Apotheke erschienen und legte ein Privatrezept über ein Medikament (Psychopharmakon) vor, das angeblich von einem Kasseler Arzt ausgestellt worden war.

Beim Betrachten des Rezeptes kamen der Apothekerin Zweifel an der Echtheit des Schriftstückes. Sie setzte sich, vom Kunden unbemerkt, telefonisch mit der Arztpraxis in Verbindung und erfuhr, dass der im Rezept genannte Patient in der Praxis nicht bekannt war.

Fahndung führte zum Erfolg

Die Apothekerin informierte umgehend die Polizei. Als sie wieder in den Verkaufsraum zurückkehrte, war der Tatverdächtige verschwunden. Doch eine genaue Personenbeschreibung und die eingeleitete Fahndung führten zum Erfolg. Einer weiteren Streifenwagenbesatzung des Reviers Nord gelang es nur 70 Meter von der Apotheke entfernt den 37-Jährigen festzunehmen, auf den die Beschreibung zutraf und der auch als Tatverdächtiger wiedererkannt wurde.

Ein freiwilligen Alkoholtest auf dem Revier fiel bei dem Mann positiv aus, eine Blutentnahme wurde angeordnet. Zu den Vorwürfen der Rezeptfälschung wollte der 37-Jährige keine Angaben machen. Auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft durchsuchten die Polizisten die Kasseler Wohnung des 37-Jährigen, ohne weitere Beweise zu finden.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung sowie Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz eingeleitet. (mic)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.