Kinderkarneval der Aquarianer lockte viele Familien in die Mehrzweckhalle

Polonaise und Zauberei

+
Tierfiguren auf Bestellung: Heike Schönewolf alias „Lupinia“ (rechts) hat für Danilo Napolitano (mit Vater Fernando) eine grüne Giraffe aus dem Luftballon geknotet. Damian Niepoth (im Tigerkostüm) schaut gebannt zu.

Vellmar. Heike Schönewolf alias „Lupina“ pustet in den Luftballon, verknotet ihn an ein paar Stellen und malt einige weiße Streifen: Fertig ist das Zebra, das sich Damian gewünscht hat.

Der Dreijährige schaut in seinem Tigerkostüm gebannt sein neues Spielzeug an. „Das haben sie wirklich gut gemacht“, lobt seine Mutter Bettina Niepoth das Programm für die Kinder. Sie ist zum ersten Mal mit ihrem Mann Björn, Damian und Nesthäkchen Finley (2) beim Kinderkarneval der Aquarianer in der Mehrzweckhalle Frommershausen.

Dort ging es am Sonntagnachmittag eng zu. Denn mehr Familien als erwartet wollten den karnevalistischen Nachwuchs der Aquarianer auf der Bühne sehen und „El Lobo“ bei seinen Zauberkunststücken auf die Finger schauen: 250 Kinder und Eltern schätzte Karnevalsprinzessin Steffi Sommer. Man habe noch einige Tische nachstellen müssen. Bei dem ungemütlichen Wetter war der Besuch des Karnevals aber auch eine gute Wahl.

30 Kinder und Jugendliche der Aquarianer zeigten Tänze, sangen mit den Kindern und brachten sie zum Lachen. Karnevalsprinz Thomas I. führte die Polonaise durch den Saal an. Die älteren Aktiven des Vereins vertauschten ihren Platz auf der Bühne mit dem hinter der Theke: Sie bewirteten Kinder und Eltern. Dieses Wochenende präsentieren sich die Aquarianer dem erwachsenen Publikum. Für ihre Galasitzung am Samstag, 2. Februar, ab 20.11 Uhr in der Mehrzweckhalle Frommershausen sind noch Karten erhältlich. 180 seien schon verkauft worden, sagt Sommer. www.aquarianer-vellmar.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.