Suche nach dem Hessentags-Logo für Vellmar: Mitmachen bei HNA-Aktion

Vellmar. Ob poppig-pink mit der markanten Rundsporthalle im Zentrum wie in Baunatal oder luftig und eher abstrakt wie in Homberg - das Hessentags-Logo ist das Aushängeschild eines jeden Hessentages - und auch schon ein bisschen Stimmungsbarometer. Das wird auch für Vellmar 2013 gelten.

Homberg 2008: Ausschnitt des luftig gehaltenen Logos.

Deshalb wird auf jede Kreation besondere Sorgfalt verwandt. Knapp zwei Jahre Vorlauf braucht es in der Regel, bis in Wiesbaden ein fertiges Hessentags-Logo präsentiert werden kann, heißt es in der Staatskanzlei. Das für die Stadt Wetzlar zum Beispiel, die das Fest der Hessen vom 1. bis 10. Juni 2012 ausrichtet, wurde im November diesen Jahres gezeigt. Damit bleibt für die Hessentagsstädte genügend Zeit, um sich bekannt zu machen und damit zu werben.

Wetzlar 2012: Die quirlige Vielfalt wird betont.

Wie der Weg aussieht, bis ein offizielles Logo auf dem Tisch liegt, weiß Monika Burk, Referentin in der Abteilung Information der Landesregierung. Seit 1998 befasst sie sich mit dem Thema Hessentags-Logo.

Stadtallendorf 2010: Zwei lustige Gesellen werben.

Und so sieht der Fahrplan aus:
• Zuerst spricht die Staatskanzlei Grafiker, die schon einmal mitgemacht haben, gezielt an, einen Entwurf einzureichen. Außerdem können sich Interessenten direkt in Wiesbaden bewerben. Schließlich gibt es auch noch eine Ausschreibung.
• Dann bekommen alle Einsender die Chance, ihren Entwurf in einer halbstündigen Präsentation in Wiesbaden vorzustellen. Danach siebt ein sechsköpfiges Gremium - besetzt mit drei Mitgliedern der jeweiligen Hessentagsstadt und dreien der Staatskanzlei - die zwei, drei besten Vorschläge aus.
• Das letzte Wort hat dann in der Regel der Regierungssprecher. Dabei kann es passieren, dass er das Votum des Gremiums übergeht und sich zum Beispiel für den zweitbesten Entwurf entscheidet. Gibt es überhaupt keine Einigung - dann hat der Ministerpräsident persönlich das letzte Wort.
• Schließlich kommt noch der Feinschliff. Denn es kann passieren, dass der ausgesuchte Entwurf noch einmal geringfügig überarbeitet werden muss. Am Ende steht dann die offizielle Präsentation.

Langenselbold 2009: Das markante „L“ steht im Zentrum.

Wer einen Entwurf zum Vellmarer Hessentag einreichen möchte, kann sein Interesse schon jetzt bekunden: bei der Hessischen Staatskanzlei, Abteilung Information - Monika Burk, Georg-August-Zinn-Straße 1, 35183 Wiesbaden. Aber: Die Kanzlei bittet darum, noch keine Entwürfe einzureichen. Die Interessenten werden rechtzeitig angeschrieben, wann sie ihre Werke abliefern müssen. Und: Aufwandsentschädigungen oder eventuelle Reisekosten werden nicht erstattet.

Von Stefan Wewetzer

Aktion:

Jetzt ist Kreativität vonnöten. Denn die HNA fragt: Wie könnte ein Logo für den Hessentag 2013 in Vellmar aussehen? Was für grafische Elemente sollten sich wiederfinden, um den Wiedererkennungswert zu steigern? Sollte ein Logo eher dezent oder poppig aufgemacht sein? Welche Sehenswürdigkeiten könnten sich im Logo spiegeln?

Karten für ein Grönemeyer-Konzert gewinnen.

Ein Beispiel für Vellmar wäre der Ahnepark. Entwürfe sollten bis zum 1. Februar 2011 an die HNA-Landkreisredaktion, Frankfurter Straße 168, 34121 Kassel geschickt oder per E-Mail an kreiskassel@hna.de gesendet werden. Unter allen Einsendern verlosen wir dreimal zwei Karten für das Konzert von Herbert Grönemeyer am 4. Juni 2011 in Hannover.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.