Post stellte vor Weihnachten zwei Tage lang keine Briefe und Pakete zu

Baunatal. Dieter Faber aus der Andersenstraße in Rengershausen klagte darüber, Jochen Meier aus dem Frau-Holle-Weg ebenso, und es betraf noch weitere Einwohner: Tagelang kam keine Post.

Faber hatte letztmals am 20. Dezember Briefe erhalten und danach erst wieder am 27. Dezember, dann allerdings einen ganzen Stoß. Mehr als 20 Sendungen seien das gewesen, sagt der freie Handelsvertreter, der auch darauf verweist, dass man durch ausbleibende Schreiben rechtliche Fristen versäumen könnte.

Was war da los? Es gab Probleme, sagt Stefan Heß, Pressesprecher der Deutschen Post in Frankfurt. Am 21. und 22. Dezember seien keine Briefe zugestellt worden.

Aus zwei Gründen: Zum einen habe man sehr viele Sendungen gehabt, zum anderen seien wegen des extremen Wetters Transportfahrzeuge nicht in der Region angekommen, unter anderem wegen des zeitweiligen Lkw-Fahrverbots in Nordrhein-Westfalen.

Da die Post aber im Verbund arbeite, sei man auf die Kooperation mit anderen Regionen angewiesen. Und, so Heß: „Wir haben so viel ausgefahren wie möglich.“ Seit Montag, 27. Dezember, laufe alles wieder normal. Laut Heß werden in Rengershausen Briefe und Pakete zusammen ausgetragen. Der Stadtteil sei in 1,5 Zustellbezirke aufgeteilt. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.