100 Besucher folgten der Einladung der Kirchengemeinde Großenritte-Altenritte

Predigt mitten im Wald

Predigt im Grünen: Rund 100 Besucher kamen zum Johannesgottesdienst ins Gerott an der Waldlichtung im Großenritter Forst. Foto: T. Hartung

Baunatal. So, wie beim Johannesgottesdienst, sieht man Pfarrerin Ulrike Joachimi selten vor ihrer Gemeinde stehen. In Jeans und Turnschuhen betete sie mit den Besuchern.

Kein Wunder - denn dieser Gottesdienst war etwas ganz Besonderes. Er fand nicht in einer Kirche statt, sondern unter freiem Himmel. Die Kirchengemeinde Großenritte-Altenritte und die Waldinteressenten Großenritte hatten für Sonntagvormittag ins Gerott an der Waldlichtung im Großenritter Forst eingeladen - rund 100 Gläubige machten sich auf den Weg. Einige Gäste hatten diesen besonderen Ort mit einer kleinen Wanderung bei Traumwetter dorthin verbunden. Andere - die nicht so gut zu Fuß waren - legten die Strecke, die mitten in den Wald führte, mit dem Auto zurück.

„Es war wie eine Sternenwanderung“, führte die Pfarrerin aus und freute sich, dass sie auf dem Weg ins Gerott immer mehr Leute traf, die aus allen Himmelsrichtungen kamen. Während der Posaunenchor Großenritte den Gottesdienst musikalisch begleitete, stimmten auch die Vögel in den Bäumen mit lautem Gezwitscher mit ein.

Bei der Predigt, die Pfarrer Roland Kupski humorvoll und locker hielt, machte er bei einem Vergleich zwischen Johannes dem Täufer und Jesus deutlich, dass man die Welt nicht mit Gewaltbereitschaft und Drohszenarien, wie Johannes - der sich als Hassprediger Respekt verschaffte - ändern kann, sondern mit Liebe und Verständnis.

„Die Menschen müssen die Welt auf sanfte Weise verändern und Wege der Gewalt vermeiden“, so der Pfarrer. Dabei blickte er auf die jüngsten Attentate in Frankreich und Tunesien zurück. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es Grillwürstchen und Getränke für die Besucher.

Von Tina Hartung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.