SPD zeichnete Vereine aus, die sich unentgeltlich für die Gemeinschaft engagieren

Preise fürs Ehrenamt

Wurden in der Stadthalle Baunatal für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet: Mitglieder der Preisträger-Vereine. Foto: privat/nh

Baunatal. Der SPD-Bezirk Hessen-Nord hat jetzt den in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgelobten Ehrenamtspreis in der Stadthalle Baunatal vergeben. „Ohne Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren“, sagte Bürgermeister und SPD-Bezirksvorsitzender Manfred Schaub. Deshalb wolle die SPD mit dem Preis für besonders herausragendes freiwilliges Engagement das Ehrenamt würdigen und fördern.

Unter dem Vorsitz der Stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Martina Werner hatte eine Jury aus einer Vielzahl von Vorschlägen sieben Preisträger ausgewählt. Ihnen wurde von Martina Werner und Manfred Schaub eine Urkunde und einen Scheck über 500 Euro überreicht. Ausgezeichnet wurden folgende Preisträger: • Das Interkulturelle Zentrum Bad Hersfeld (IKUZ), das Migranten betreut und ihnen praktische Hilfen bietet, wie Deutsch üben, Umzugshilfe, oder Computerkurse. • Der Sportkreis Marburg, er initiiert neben seinen originären Aufgaben Programme für die Außerschulische Bildung und berufliche Orientierung. • Die „Rentnerband“ des Kulturvereins Nordshausen, die sich an der Errichtung des Wartehäuschens, der Freizeitanlage mit Grill, des Backhauses und weiteren Einrichtungen im Stadtteil Nordshausen beteiligt hat. • Die Initiative „Benefiz für Somalia“, mit der 30 Schüler der Wilhelm-Filchner-Schule in Wolfhagen zugunsten der Hungernden in Somalia 4200 Euro gesammelt haben. • Die christliche Jugendorganisation Ten Sing, in der sich Jugendliche treffen und Bühnenstücke, Konzerte und Workshops erarbeiten. • Der Burgverein Reichenbach-Hessisch Lichtenau, der sich für die Erhaltung des Turmes und Burgfriedes der Ruine Reichenbach einsetzt. • Der Verein Zarte Tauben Waldeck, der das Ziel hat, das soziale Leben des Stadtteils zu fördern und die örtlichen Vereine zu unterstützen. (irh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.