Hauseigentümer fordern Schutz – Verkehrsbehörde winkt ab

Umgehung Großenritte: Protest gegen den Lärm

Offener Abschnitt: Lothar Grigat (links) und Heino Schiffmann klagen über Lärmbeslatung durch die Autos auf der Umgehungsstraße. Im Bereich Kasselweg tritt die Straße aus dem Taleinschnitt heraus. Weiter oben, Richtung Konrad-Adenauer-Platz, gibt es auf der anderen Seite einen Lärmschutzwall. Dort stehen die Häuser allerdings etwas dichter an der Straße. Foto: Kühling

Baunatal. „Vor allem sonntags ist es schlimm“, sagt Lothar Grigat. „Da kann man hier nicht auf der Terrasse sitzen.“ Nachbar Heino Schiffmann nickt zustimmend. Die beiden Anwohner des Kasselwegs in Großenritte klagen über Autolärm, der von der nahen Umgehungsstraße zu ihren Grundstücken schallt.

Von den Behörden fordern sie Lärmschutzeinrichtungen und ein Tempolimit. Das Kasseler Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) winkt ab. Die Grenzwerte seien lange nicht erreicht.

Mehr dazu lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.