Traditionelles Nikolaus-Turnier auf Gestüt Ellenbach

Kostüm-Reiten in der Berglandschaft vor den Toren Kaufungens: Michelle Borgwardt (von links, 20), Jennifer Schnell (25) und Chantale Heirich (18) nahmen mit ihren geschmückten Isländern am Nikolaus-Turnier auf dem Gestüt Ellenbach teil. Fotos: Wohlgehagen

Kaufungen. Geschmückte Pferde und rot gekleidete Reiter sind die sichtbaren Merkmale des traditionellen Nikolaus-Turniers auf dem Islandpferdegestüt Ellenbach. An den Wettbewerben nahmen am Samstag weit mehr als 50 Reiter im Alter von 5 bis 75 Jahren teil – auch von benachbarten Höfen.

Auf dem Programm standen Trabrennen, Reiter- und Geschicklichkeitsprüfungen und als Abschluss das lustige Ellenbacher Kostümpaarreiten. „Bei uns können auch nicht ambitionierte Reiter oder Reitschüler teilnehmen, die bei größeren Turnieren keine Chance hätten“, sagte Barbara Althans, die auf dem Gestüt an der Seite ihres Ehemanns Stefan und den Mitarbeitern für insgesamt 250 Islandpferde verantwortlich ist. Dazu gehören 150 Einstellpferde und 100 eigene Pferde.

Isländer seien besonders zutrauliche und gutmütige Pferde, die außer Trab, Galopp und Passgang auch noch den Tölt können. „Das ist eine weiche, schwebende Gangart, bei der die Reiter besonders bequem sitzen“, sagte Barbara Althans.

Unter den zahlreichen Besuchern, die sich in der großen Reithalle und in der Cafeteria einen der erhöhten Plätze gesichert hatten, waren auch Tatjana und Carsten Fischer aus Uschlag, deren Tochter Julia (11) nach eigenen Angaben auf dem Gestüt richtig Reiten gelernt hat und an den Prüfungen teilnahm. Vom Leistungswillen der Isländer schwärmte auch der 75jährige Reiter Jürgen Herrlich. Der Kaufunger nahm als ältester Teilnehmer des Turniers mit seiner sechsjährigen Schimmelstute Aska an der Ellenbacher Töltprüfung teil.

Regina Thanheuser (43), die seit zwölf Jahren die Reitschule auf dem Gestüt Ellenbach leitet, kommentierte die ganztägigen Prüfungen und Wettbewerbe. Für die Siegerehrungen verließ die Reitlehrerin ihre Sprecherkabine, um den Bestplatzierten die zweckmäßigen Preise rund ums Pferd selbst zu überreichen.

Von Hans-Peter Wohlgehagen

Fotostrecke: Nikolausreiten auf Gestüt Ellenbach

Nikolausreiten auf Gestüt Ellenbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.