Emely Kolckhorst gewinnt Vorlesewettbewerb an der Gesamtschule Fuldatal - Qualifiziert für den Kreisentscheid

Mit Pünktchen und Anton zum Sieg

Erfolgreiche Vorleser: Emely Kolckhorst hat den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs an der Gesamtschule Fuldatal gewonnen. Platz zwei errang Tariq Assefa (links), gefolgt von Florian Schnurbusch auf Rang drei. Foto: Schilling

Fuldatal. Das Buch „Pünktchen und Anton“ hat Emely Kolckhorst Glück gebracht. Beim Schulentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs überzeugte die Schülerin der Gesamtschule Fuldatal (GSF) die Jury von ihrer Vorlesekunst – und belegte den ersten Platz. Als Schulsiegerin wird sie damit am Kreisentscheid im Januar in Hofgeismar teilnehmen.

„Das ist sehr spannend und auch etwas gruselig. Abenteuerbücher lese ich gerne.“

Emely (11)

Organisiert wird der Vorlesewettbewerb vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Er richtet sich an alle Schüler der Jahrgangsstufe sechs. Bundesweit nehmen jährlich etwa 620 000 Kinder teil. Zu Anfang des Wettbewerbs werden an den Schulen innerhalb der sechsten Klassen die besten Vorleser ausgewählt. Sie treten beim Schulentscheid gegeneinander an.

Auf der Tribüne im Blauen Saal der GSA warteten jetzt bei der Endausscheidung neben Emely Kolckhorst vier weitere Klassensieger auf ihren Einsatz: Tariq Assefa, Florian Schnurbusch, Josephine Hoffmann und Svenja Stahl. Bewertet wurden sie von einer fünfköpfigen Jury, in der Erwachsene und Schüler vertreten waren. Sie vergaben Punkte für Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis.

In der ersten Runde des Wettbewerbs las jeder Schüler aus einem selbst ausgewählten Buch eine kurze Textpassage vor. Emely hatte „Die Piraten“ von Chris Archer mitgebracht. „Das ist sehr spannend und auch etwas gruselig. Abenteuerbücher lese ich gerne“, erzählte die Elfjährige. Gemeinsam mit Tariq und Florian schaffte sie es in Runde zwei, in der die Schüler einen fremden Text vorlesen mussten. Hierfür hatte Stufenleiterin Annelene Thyssen das Buch Pünktchen und Anton von Erich Kästner ausgewählt. Nach kurzer Beratung kürte die Jury Emely Kolckhorst zur Schulsiegern. Platz zwei belegte Tariq Assefa, gefolgt von Florian Schnurbusch auf Rang drei. Grund zur Freude hatte alle fünf Klassensieger, für jeden gab es ein Buch als Geschenk, gespendet vom Förderverein der Schule.

Von Meike Schilling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.