Pumptrackrennen: Die Hitze forderte die Fahrer

Baunatal. Fahrrad fahren ohne in die Pedale zu treten? Während das für jeden Hobbyradfahrer unvorstellbar erscheint, ist es für Maxi (9) und Jakub (11) mittlerweile völlig normal, sich auf dem Drahtesel nur durch die Verlagerung des eigenen Körpergewichts fortzubewegen.

Die beiden Cousins gingen am Sonntag beim Pumptrackrennen auf der 2011 angelegten Strecke neben der Rundsporthalle in Baunatal an den Start, das vom KSV Baunatal, dem Jugendzentrum und den Erbauern der Anlage ausgerichtet wurde. 20 Fahrer hatten sich angemeldet, um ihr Können beim Befahren der Hügel unter Beweis zu stellen. Sebastian Konsek, einer der Organisatoren, zeigte sich ein bisschen enttäuscht über die geringe Zahl der Teilnehmer: „Wir hatten uns mehr erhofft, aber vielleicht ist es vielen einfach zu heiß.“

Lesen Sie auch

Test mit der Helmkamera: HNA-Volontärin probiert sich beim Pumptrack fahren

Auch Maxi und Jakub brannte die Sonne auf den Armen, während sie eine Proberunde auf der Strecke drehten, bevor das Rennen startete. „Es ist wirklich sehr warm, aber wir machen zwischendurch immer Pausen im Schatten“, verriet der neunjährige Maxi, dessen Bruder die Pumptrackanlage mit aufgebaut hatte.

Dann wurde es ernst für die beiden. Maxi startete als erster Teilnehmer der Unter-Zwölfjährigen, direkt nach ihm fetzte Jakub über die Hügel.

Treten sei nicht verboten, aber könne Zeit kosten, weiß Alexander Konsek (17). „Wenn man die Technik richtig beherrscht, dann ist man wesentlich schneller ohne zu treten“, erklärte er. Nach dem Rennen rollte Jakub nass geschwitzt sein Rad in den Schatten und trank erst mal einen großen Schluck Wasser. „Es war so ein tolles Gefühl, als der Kommentator sagte, dass ich gut in die S-Kurve komme“, strahlte der Elfjährige über beide Wangen.

Nach der anstrengenden Fahrt konnten sich die Fahrer mit Bratwurst, Kuchen und kühlen Getränken stärken. Für Maxi und Jakub heißt es nun: Weiter trainieren, um nächstes Mal noch schneller über die Hügel zu pesen.

Bilder des Rennens und unseres Pumptrack-Tests

Pumptrack-Rennen in Baunatal und Selbstversuch von Anna Lischper

Von Carolin Hartung

Rubriklistenbild: © C. Hartung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.