Qualität aus der Region

Die in der Harleshäuser Str. 21 in Obervellmar: Dies ist die richtige Adresse für Kunden, die Wert auf gehoben Qualität der Fleisch- und Wurstwaren legen. Fotos: nh

Ob an der „Frische Theke“, der „Heißen Theke“ oder beim feinen PartyService – der Kunde der darf in jedem Falle höchste Qualität erwarten. Für die hauseigene Schlachtung bezieht Krüger & Wiegand ausschließlich Tiere von Bauern aus der Region.

Download:

PDF der Sonderseite "Starke Partner in Vellmar"

„Unsere Lieferanten sind mir allesamt persönlich bekannt. Ich kann mich jederzeit davon überzeugen, dass die Rinder und Schweine noch ursprünglich aufwachsen und mit bestem Futter versorgt werden“, erklärt Fleischermeister Jörg Wiegand eines seiner Qualitätsprinzipien.

EU-zertifizierte Fertigungsabläufe

Der Landfleischerei ist bereits seit dem Jahr 2009 EU-zertifiziert. Das bedeutet, dass zum Beispiel die Hygienemaßnahmen, der Maschineneinsatz, der Materialfluss oder auch die Rückverfolgbarkeit der Erzeugnisse exakt dokumentiert werden müssen.

 Die Einhaltung der europäischen Standards stellt für den ohnehin auf hohem Qualitätsniveau arbeitenden Betrieb keine Herausforderung dar. Das liegt nicht nur an den nach modernsten Erkenntnissen ausgestatten Produktions- und Verkaufsräumen, sondern vor allem an der engagierten Belegschaft. Die rund 25 fachlich ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – darunter regelmäßig auch drei Auszubildende – sorgen dafür, dass sich die Kunden auf höchste Standards verlassen können.

Der Kauf von Fleisch und Wurst ist Vertrauenssache

Ein wichtiger Grundsatz der Landfleischerei ist die schonende Weiterverarbeitung und Veredlung des Fleisches. Von der klassischen „Ahlen Worscht“ bis hin zur feinen Pastete, vom rustikalen Schinken bis zum edlen Filetstück entspricht das kulinarische Angebot von Krüger & Wiegand den hohen Erwartungen seiner Kunden an Geschmack und Natürlichkeit.

„Mehr denn je ist heutzutage der Kauf von Fleisch und Wurst Vertrauenssache“, weiß Jörg Wiegand, „so haben wir als Fachgeschäft den Anspruch, das Vertrauen unserer Kunden jeden Tag auf’s Neue mit bester Qualität zu gewinnen“.

Herstellung nach Hausmacher Art

Die Ergebnisse aus der Herstellung nach Hausmacher Art, bei der noch uralte Rezepte mit einfließen, können sich sehen und vor allem schmecken lassen: Die „Frische Theke“ wartet mit einem vielfältigen Sortiment an Fleisch- und Wurstwaren auf und die „Heiße Theke“, lädt mit allerlei leckeren Köstlichkeiten zum Frühstücks- und Mittagsimbiss ein. Mit dem „Feinen Party Service“ setzt Krüger & Wiegand, seinem umfangreichen Angebot die Krone auf. Passende Menüs, zusammengestellt nach vorheriger Beratung und Absprache, lassen kleine und große Festivitäten und Veranstaltungen kulinarisch vortrefflich gelingen. Aber auch der alltägliche Service für Firmen- und Privatkunden erfreut sich großer Beliebtheit. Mit abwechslungsreich belegten Brötchen und liebevoll zubereiteten Canapés – auf Wunsch per Bringdienst angeliefert – sorgt Krüger & Wiegand für die kleine, aber wichtige Stärkung zwischendurch.

Geschmackvoll seit über 150 Jahren

Die Ursprünge der reichen bis ins Jahr 1860 zurück. Damals gründete Fleischermeister Rode in Oberkaufungen, unweit des heutigen Produktionsstandortes in der Leipziger Straße 482, eine Metzgerei mit Ladengeschäft. Auch heute, 153 Jahre später, ist Oberkaufungen immer noch Stammsitz der Landfleischerei. Im Jahr 1996 stieg Jörg Wiegand nach erfolgreicher Meisterprüfung als 25jähriger in den zum damaligen Zeitpunkt von Dieter Krüger geführten Betrieb ein, um ihn einige Jahre später, nach Krügers Ausscheiden, als alleiniger Inhaber weiterzuführen und auszubauen. Inzwischen umfasst die neben dem Stammgeschäft in Oberkaufungen noch Filialen in Niederkaufungen, in Kassel-Bad Wilhelmshöhe und seit Mai dem Jahr 2010 auch in Obervellmar. (nh)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.