Neue Struktur mit vier Ressortleiterinnen beschlossen – Abteilung zählt 550 Mitglieder

Quartett an Spitze der GSV-Turner

Vier Ressortleiterinnen: Inge Hepner (von links), Marion Wrede, Shirin Branke und Manuela Schlutz führen nun die Turnabteilung des GSV Eintracht Baunatal. Foto: nh

Baunatal. Ein vierköpfiger geschäftsführender Vorstand steht jetzt an der Spitze der Turnabteilung des GSV Eintracht Baunatal. In der Jahreshauptversammlung wurde eine neue Struktur beschlossen.

Nach dem Rücktritt von Kerstin Werkmeister gibt es vier Ressortleiterinnen: Marion Wrede für die Finanzen, Inge Hepner für Verwaltung, Manuela Schlutz für Öffentlichkeitsarbeit und Shirin Branke für den Sportbetrieb.

Das Vorstandsquartett wird von Sachgebietsleitern unterstützt, nämlich Kimberly Hepner (Verbandsarbeit), Alfred Mayer (Sportstätten), Nicole Preuss (Veranstaltungen), Ira Waidner (Zusatzbeiträge), Janine Hartmann (Wettkampfsport), Melanie Krug (Kinder- und Jugendsport) sowie Alexandra Brendel (Fitness und Gesundheit). Auch die Mitglieder des erweiterten Vorstandes mit den Aufgaben Startrechte, Geräte, Pressearbeit, Festausschuss, Kassenprüfer, Mitgliederpflege wurden in der Jahreshauptversammlung gewählt: Es sind Rainer Weishaar, Karl Wojtas, Helga Breitbart, Giselinde Kettenbeil, Ingeborg Schaub, Vera Becker, Ramona Steinbach, Andrea Kretschmer, Ulf Sommer, Anita Weber und Christa Prischmann.

Von der neuen Struktur verspricht sich die Turnabteilung, die 550 Mitglieder im Leistungs- und Breitensportbereich noch intensiver betreuen, die Angebotspalette stetig erweitern zu können. Gerade im Leistungsturnbereich, in dem man inzwischen regelmäßig Erfolge auch auf Landesebene feiere, möchte sich die Abteilung nachhaltig um die Nachwuchsarbeit kümmern, schreibt Sprecherin Manuela Schlutz. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.