Rad-DM: Noch Helfer gesucht - 400 Freiwillige für Großveranstaltung nötig

Baunatal. In einem ersten Durchgang wurden jetzt 200 Helfer für die Deutschen Rad-Straßenmeisterschaften am übernächsten Wochenende in Baunatal geschult. Eine zweite Gruppe soll nächste Woche in Edermünde auf das sportliche Großereignis vorbereitet werden.

Wie Peter Jungermann von der Stadt Baunatal mitteilte, werden jedoch noch weitere Freiwillige gesucht. Vor allem am Samstag, 28. Juni, benötige man noch Helfer, wenn zuerst die Frauen ihre Deutsche Meisterin küren und anschließend die Breitensportler zum German Cycling Cup antreten werden.

Eingesetzt werden die Helfer unter anderem bei der Ausgabe der Startunterlagen, bei der Streckensicherung und auch der Siegerehrung. Vorbereitet werden sie aber auch darauf, wie sie sich verhalten sollen, wenn uneinsichtige Autofahrer trotz Absperrung versuchen, auf die Rennstrecke zu fahren.

Wer sich noch als Helfer melden möchte, kann dies bei der Stadtverwaltung Baunatal oder der Gemeinde Edermünde telefonisch machen oder sich über die Homepage http://rad-dm2014.de/helfer/anmelden. (kil)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.