8,5 Kilometer lange Strecke führt diesmal von Heiligenrode über Uschlag nach Nieste

Radel mal wieder im Niestetal!

Nieste / Staufenberg. An diesem Wochenende kommen Radfahrer an der Nieste wieder voll auf ihre Kosten. Denn es heißt zum 13. Mal: Radel mal im Niestetal. Die Fahrrad-Großveranstaltung findet am Sonntag, 29. Mai, im Tal der Nieste statt.

Die Strecke führt von Heiligenrode über Uschlag und Dahlheim nach Nieste. Auf der 8,5 Kilometer langen Strecke können sich Radfahrer und Inlineskater ungestört bewegen, denn die Straße wird von 10 bis 18 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit einem Radlergottesdienst in Uschlag. Anschließend geht es auf die Piste.

Entlang der Fahrstrecke wird es Verpflegungsstände geben. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) informiert an einem Stand, die Polizei mit einem Infomobil.

Eines der Highlights soll ein Formel-1-Stand mit Rennsimulator und Großleinwand sein, dort wird das Formel-1-Rennen aus Monaco übertragen. Die Anwohner in den betroffenen Ortschaften werden gebeten, am Sonntag möglichst auf ihr Auto zu verzichten und nicht in den Ortsdurchfahrten zu parken. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

ich auch
(0)(0)

Ja Super
Wir können Nieste in diesem Jahr auch mit dem Auto verlassen. Das war ja im letzten Jahr schlimm !!

Ich
(0)(0)

Juhu!Die Straße vor unserer Tür wird dieses Jahr nicht gesperrt!!!

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.