Radeltag soll’s weiter geben: Gemeinden halten an autofreier Aktion fest

+
Nicht viel los: Am autofreien Tag im Niestetal beteiligten sich diesmal nur wenige Radfahrer und Skater. Die veranstaltende Gemeinde Staufenberg will aber an der Veranstaltung festhalten.

Staufenberg/Nieste/Niestetal. Trotz der geringen Beteiligung am Wochenende soll es die autofreie Aktion „Radel mal im Niestetal“ auf jeden Fall auch im kommenden Jahr wieder geben. Das sagte Staufenbergs Bürgermeister Bernd Grebenstein (parteilos) auf Anfrage der HNA.

„Wir geben nicht gleich auf“, sagte der Verwaltungschef der ausrichtenden Gemeinde. Er werde jetzt aber mit allen Akteuren darüber sprechen, wie man wieder eine bessere Beteiligung von Radfahrern und Familien erreichen könne.

Als Gründe für das mangelnde Interesse nannte er das schlechte Wetter und die Terminwahl. Vermutlich sei der Termin am letzten Ferienwochenende in Hessen ungünstig gewesen. Außerdem habe es in Staufenberg etliche Konkurrenzveranstaltungen gegeben, unter anderem das Gemeindefest in Landwehrhagen und einen Tag der Offenen Tür in Uschlag. „Im vergangenen Jahr war das Wetter ebenfalls schlecht, trotzdem beteiligten sich da mehr Menschen“, sagte Grebenstein.

Bernd Grebenstein

Auch die nordhessischen Nachbargemeinden Nieste und Niestetal finden eine Fortführung des autofreien Tags im Niestetal sinnvoll. „Das ist eine schöne Veranstaltung“, sagte Helmut Lippert von der Niester Verwaltung. Allerdings müsse man das Konzept und vor allem die Terminwahl überdenken. Auch Niestetals Bürgermeister Andreas Siebert (SPD) findet die Aktion „Radel mal im Niestetal“ grundsätzlich gut. Seine Gemeinde sei mit der Sperrung der Niestetalstraße in Heiligenrode allerdings nur am Rande betroffen, Vom Wetter sei man immer abhängig, die Terminwahl durch die Gemeinde Staufenberg sei möglicherweise nicht so gut gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.