Habichtswaldsteig: Mountainbiker beschädigen Wanderweg

Schauenburg. Gedacht ist er nur für Wanderer, doch genutzt wird er immer öfter auch anders: Mountainbiker frequentieren den noch jungen Habichtswaldsteig. Doch dadurch werden Natur und Wege in Mitleidenschaft gezogen, klagen die Verantwortlichen. 

Der Habichtswaldsteig ist definitiv kein Radweg. Darauf weist Claudia Thöne von der Arbeitsgemeinschaft Habichtswaldsteig mit Nachdruck hin. Immer öfter erkundigten sich Interessierte nach der Befahrbarkeit des Wanderweges mit Rädern, Mountainbikes und E-Bikes.

Mehr zum Habichtswaldsteig im Regiowiki.

Der Habichtswaldsteig mit seinen acht Extratouren sei mit dem Deutschen Wandersiegel Premiumwanderweg ausgezeichnet, da ein großer Streckenanteil auf naturnahen Wegen verläuft. Ziel sei es, ihn auf Pfaden abseits befestigter Wege zu führen. Serpentinenartige Anstiege und empfindliche Passagen seien eingebunden – diese würden von Radlern zerstört. Die Arbeitsgemeinschaft will das unterbinden und setzt sich für einen Verzicht von Radfahrten abseits befestigter Wege ein. Einzelne Abschnitte verliefen durch Naturschutzgebiete. Teile des Weges seien extra fürs Wandern aufbereitet worden und liefen Gefahr, zerstört zu werden. In Nordhessen gebe es als Alternative viele Radwege, aufgeführt in der Broschüre der Region Kassel Land „Märchenhaft Radeln“, so Thöne. (ant)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.