Der Bike Profi in Heiligenrode

Für den Radurlaub gerüstet

+
Hakt es einmal hier oder funktioniert etwas nicht ganz so einwandfrei: Jürgen Hampe kann helfen. Gerade legt er noch letzte Hand an ein neues Rad an, an dem noch die Pedale angeschraubt werden müssen.

Keine Frage, der Aktivurlaub ist absolut im Trend. Das hört Jürgen Hampe, Inhaber des Radladens Der Bike Profi in Heiligenrode, in der Ferienzeit oft von seinen Kunden.

„Wir waren schon überall auf der Welt, jetzt wollen wir einmal unsere Region kennenlernen“ ist ein häufiges Argument. Und tatsächlich: Auf dem Fahrrad, entschleunigt, mitten in der Natur, kann man die Landschaft ganz neu erfahren. Der Alltagsstress gerät durch die Bewegung an frischer Luft schnell in Vergessenheit. Hampes Tourentipp: Auf dem Weser-Radweg an Fulda und Weser entlang bis nach Bremen und weiter zur Nordsee radeln.

Tipps für die Langstrecke vom Fahrradexperten

PDF der Sonderseite "Stark vor Ort"

Mit Rad und Sack und Pack in den Urlaub – wichtig ist natürlich der Transport des Gepäcks, für diesen Zweck hat Hampe wasserdichte Radtaschen aus Lkw-Folie zum Anhängen an Gepäckträger oder Lenker in seinem umfangreichen Sortiment. Die Taschen sollten möglichst tief hängen, um den Schwerpunkt nach unten zu verlagern und weiterhin eine sichere Fahrt zu gewährleisten.

Außerdem empfiehlt er, ein Reparturset mit Kleinwerkzeug, Luftpumpe, Reifenheber, Flicken und Ersatzschlauch einzustecken: „Pannen sind nie ganz auszuschließen“, weiß er aus Erfahrung. Schließlich sollte ein zweckmäßiges Schloss mit auf den Weg genommen werden, das einerseits sicher ist und auch dementsprechend abschreckend aussieht, das andererseits aber nicht so schwer sein sollte und leicht zu handhaben ist. Jürgen Hampe schlägt seinen Kunden gern Faltschlösser von Abus (Bordo Granit etwa) vor, die zuletzt mit guten Testergebnissen abgeschnitten haben.

Das Rad sollte natürlich verkehrstüchtig sein, auf Herz und Nieren überprüft werden, sprich: die Reifen sollten ein gutes Profil aufweisen, alle Schrauben fest sitzen, Antrieb, Gangschaltung und Bremsen sollten einwandfrei funktionieren. Zuguterletzt sollte das Rad über eine vernünftige Beleuchtung verfügen, „wenn man in den Abendstunden noch ein Hotel suchen muss“, rät der Radexperte.

Angebote in der Sommerzeit

Fehlt außer Inspektion oder Fahrradzubehör noch das richtige Fahrrad für die Fahrt an der Weser entlang, hat Jürgen Hampe derzeit einige Modelle zu reduzierten Preisen anzubieten. Ob Trekking-, Mountain- oder E-Bikes, Der Bike Profi hat für jedes Bedürfnis das passende Fahrrad in verschiedenen Ausführungen zu Sonderpreisen parat. HNA-Leser mit der Bonuscard bekommen ebenfalls einen Rabatt beim Kauf eines E-Bikes. (pks)

Der Bike Profi, Inhaber: Jürgen Hampe

Cornelius-Gellert-Straße 68a

34266 Niestetal-Heiligenrode

Telefon:  05 61 / 8 70 68 73

www.jh-bikes.de und

www.derEbikeprofi.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 14 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.