HNA-Glückstelefon: Claudia Wöhler und Peter Weber aus Söhrewald reisten nach Berlin

Im Rampenlicht für einen Tag

Zu Gast beim Starfriseur: Claudia Wöhler (links) posierte vor dem Geschäft von Prominentenfriseur Udo Walz (rechts), der die Söhrewalderin höchstpersönlich für die Show herausputzte. Foto: Böhme

Söhrewald / Berlin. Einen Tag in Saus und Braus erlebten Claudia Wöhler aus Söhrewald und ihr Lebensgefährte Peter Weber bei der Musikpreisverleihung Echo in Berlin.

Beim HNA-Glückstelefon hatte Claudia Wöhler den von der Schwarzbierbrauerei Köstritzer gesponserten Ausflug nach Berlin gewonnen.

Vor der Preisverleihung hatte das Paar aus Söhrewald einen Termin bei Starfriseur Udo Walz, der sich Zeit nahm, um Claudia Wöhler herauszuputzen. „Der Walz ist ein ganz toller Mann“, schwärmt Claudia Wöhler. Bevor die Echo-Verleihung begann, durften sie einen Blick hinter die Kulissen werfen, wo letzte Vorbereitungen für die Show liefen.

Leider seien die Stars noch nicht da gewesen, bedauert Claudia Wöhler, die gern mal ein paar Stars die Hand geschüttelt hätte. Nach der Echo-Show schritt das Paar wie die Stars über den roten Teppich.

Das Blitzlichtgewitter habe sie dabei am meisten genossen, verrät Claudia Wöhler. (sjh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.