Sie bieten Tchibo Paroli:

Bei Rappe gibt's Zahnersatz und Kaffee dazu

Kaufungen. Was Tchibo kann, können wir auch, sagten sich René und Raoul Gerhold (von links), Geschäftsführer von Rappe Zahntechnik in Niestetal. Nachdem der Kaffeeröster ins Geschäft mit den Dritten eingestiegen ist, bietet das 1959 gegründete Unternehmen jetzt Kaffee an.

Patienten, die sich für Zahnersatz aus Sandershausen entscheiden oder sich dort die Herstellung ansehen, erhalten bis 31. August einen Beutel mit Kaffeebohnen einer regionalen Rösterei.

Die Aktion soll laut Raoul Gerhold dazu dienen, „die Patienten wachzurütteln“ und sie von den Vorteilen der Zahnersatz-Herstellung in heimischen Gefilden überzeugen. (ket)

www.rappe-lachen.de

Rubriklistenbild: © Foto: Zgoll

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.