Behinderte Bewohner der Werk-Hilfe Calden aus Heckershausen übten am neuen Kreisel

Die Rasenallee sicher zu Fuß überqueren

Praktische Übung: Wie die Rasenallee am neuen Kreisel sicher überquert wird, erklärte Polizeihauptkommissar Dieter Paul (links) den Bewohnern des Hauses der Werk-Hilfe in Heckershausen. Foto: privat/nh

Ahnatal. Für Aufregung in der Bevölkerung hatte der neue Kreisel Rasenallee gesorgt. Nach Meinung einiger Ahnataler müsse die Verkehrssicherheit für Fußgänger erhöht werden. Jetzt trafen sich Bürgermeister Michael Aufenanger und Polizeihauptkommissar Dieter Paul, Leiter der Führungsgruppe Verkehrssicherheit beim Polizeipräsidium Nordhessen, mit Bewohnern der Werk-Hilfe Calden am Kreisel.

Während einer Bürgerversammlung zum Thema Kreisel war von Besuchern darauf hingewiesen worden, dass die Bewohner des Hauses der Werk-Hilfe in Heckershausen sich als Fußgänger nicht über den Kreisel trauten und durch die neue Verkehrssituation sehr verunsichert seien.

Als er sich wegen eines Ortstermins mit der Werk-Hilfe in Verbindung gesetzt habe, sei dort von dem Problem nichts bekannt gewesen, meint der Bürgermeister. Dennoch sei das Angebot von den Bewohnern gern angenommen worden, die Verkehrssituation kennenzulernen.

Begleitet von der Betreuerin Katja Dingler kamen die behinderten Bewohner des Hauses der Werk-Hilfe zum Kreisel und ließen sich von Dieter Paul erklären, worauf beim Überqueren der Straßen im Bereich des Kreisels zu achten ist.

Anfangs konnte eine gewisse Unsicherheit bei einem Teil der Bewohner beobachtet werden. Nach mehrmaligem Überqueren der Rasenallee war das einstimmige Resümee, dass der Kreisel auch durch die behinderten Bewohner gut überquert werden kann.

Im Anschluss lud Katja Dingler alle Beteiligten in das Haus der Werk-Hilfe zu einem heißen Kakao ein. Dort wurde das nächste Projekt besprochen. Im Frühjahr wird die Verkehrserziehung der Polizei mit einigen Bewohnern das sichere Fahrradfahren in Ahnatal üben. (mic)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.