Neue Station für Elektromobile in Wickenrode – Land Hessen fördert Projekt – Auch Verleih von E-Motorrädern

Ein Rasthaus ganz unter Strom

In vier Stunden ist die Batterie voll: Der Investor und künftige Betreiber der Solartankstelle in Wickenrode, Aurel Liphardt (links), demonstriert einen Ladevorgang an seinem Mitsubishi „i-MiEV“. Mit auf dem Bild ist Dirk Hofmann vom Amt für Ländlichen Raum, das das Projekt unterstützt. Fotos: Wohlgehagen

Helsa. „So eine kompakte Anlaufstelle für E-Mobilität gibt es noch nicht“, sagt Aurel Liphardt. Der 48-jährige Visionär errichtet in Wickenrode eine Solartankstelle, an der jede Art von Elektrofahrzeugen und E-Bikes geladen werden können. Im kommenden Frühjahr soll alles fertig sein.

Außerdem will Liphardt Businessräume vermieten und einen E-Bike-Verleih aufziehen. Komplett wird der Rundum-Service an der Solartankstelle durch die angestrebte Kooperation mit dem benachbarten Gasthaus „Zum Goldenen Adler“. Das steht unter der Regie von Liphardts Ehefrau Maritta Meywirth.

„Wir unterstützen dieses ideenreiche Konzept.“

Dirk Hofmann Kreis Kassel

Die Investitionen für den Aufbau der Tankstelle und Verleihstation betragen 130 000 Euro. Das Land Hessen steuert Fördergeld in Höhe von 30 000 Euro bei.

„Wir unterstützen dieses ideenreiche Konzept“, sagt Dirk Hofmann vom Amt für Ländlichen Raum des Landkreises Kassel. Ihm gefalle an dem Projekt besonders, dass die Kunden während der vierstündigen Ladezeit im Ort essen gehen oder mit dem E-Bike die nähere Umgebung erkunden können, sagte der Landkreismitarbeiter.

Der Investor will zwei Ladesäulen installieren, um die Ladezeit bei kleineren Autos auf zwei Stunden reduzieren zu können. Er werde mit den Städtischen Werken Kassel und „Park & Charge“ (www.park-charge.de), einem europaweiten Netzwerk einfacher Ladesäulen, kooperieren, sagte Aurel Liphardt.

Weil viele Fahrzeuge nach 450 Kilometern aufgeladen werden müssen, sei das mitten in Deutschland liegende Wickenrode genau der richtige Standort. Den Strom für seinen Betrieb produziert Aurel Liphardt übrigens selbst mit einer auf dem Dach des neuen E-Rasthauses installierten Fotovoltaikanlage.

Das zweite Standbein ist der Verleih von Elektrofahrrädern mit einer Akku-Austauschstation. „Für E-Bikes ist unsere Mittelgebirgslandschaft wie geschaffen.“ Er werde Fahrradtouren zur Königsalm, zum Bilsteinturm, zur Jausenstation Weißenbach und zum Hohen Meißner anbieten, sagte der Investor.

„Auch der Grimmsteig“, so Aurel Liphardt weiter, „wird sich auf meine Geschäftsentwicklung positiv auswirken“. Die Fahrrad-Verleihstation in Wickenrode wird Bestandteil des nordhessischen Movelo-Vertriebsnetzes. (ppw)

HINTERGRUND

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.