Tagungsraum über dem Portal der Stadthalle wird emporgezogen – Bauarbeiten zur Erweiterung der Bücherei bis Herbst 2013

Rathaus: Langsam sieht man, wie es werden soll

So soll es aussehen: Eine große Glasfläche wird den neuen Konferenzraum am Europaplatz prägen. Computerbild: KM Architekten Ahnatal /nh

Baunatal. Jetzt zeichnet sich bereits ab, wie der Eingang zur Baunataler Stadthalle nach dem Umbau des Rathauses aussehen wird. Über dem Portal des Veranstaltungszentrums entsteht ein neuer Konferenzsaal, weil der alte der Vergrößerung der Stadtbücherei zum Opfer fällt.

Fertigteile wurden am Mittwoch von Bauarbeitern mit Hilfe eines Krans an ihre Plätze gehievt. Die Seitenwände des Tagungsraums stehen bereits.

Die gesamte Rathaus-Umgestaltung nach Plänen des Ahnataler Büros KM Architekten wird bis Herbst 2013 dauern, die Rohbauarbeiten sollen Ende dieses Jahres beendet sein. So lange steht auch der riesige Baukran auf dem Marktplatz, der bis Ende November in der Dunkelheit beleuchtet wird, um die Großbaustelle etwas freundlicher zu gestalten und den Passanten im Einkaufszentrum der Behinderungen zu „versüßen“.

Vier Millionen Euro

Insgesamt investiert die Stadt Baunatal vier Millionen Euro. Herzstück des Projekts ist die Erweiterung der Bücherei auf künftig zwei Etagen und das Dreifache der Fläche, nämlich knapp 1000 Quadratmeter. Ein Lesecafé wird es später ebenfalls geben. Dazu ist nötig, auch das Standesamt zu verlegen.

Konturen zu erkennen: Über dem Portal der Baunataler Stadthalle entsteht ein neuer Tagungsraum. Zwei Außenwände stehen schon. Am Mittwoch wurden Fertigteile auf die Baustelle gehievt. Foto: Jünemann

Während der Bauarbeiten, die für Rathaus- und Stadthallenbesucher Umwege bedeuten, befinden sich das Bürgerbüro und das Standesamt im ehemaligen Schlecker-Markt in der Fußgängerzone. Die Bücherei ist im Raum für Familienfeiern unter Stadthalle zu finden, man kann sie vom Europaplatz aus erreichen. Überall weisen Schilder auf die Änderungen hin. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.