Neue Eingänge und Dienststellen in Filiale – Ab August wird großer Kran auf dem Marktplatz stehen

Rathaus-Umbau bringt Umwege

+
Haupteingang dicht: Auch Dieter Hermsen aus Guntershausen musste am Rathausportal kehrtmachen. Die Tür zur Stadtverwaltung öffnet sich während der Umbauarbeiten auf Knopfdruck am Europaplatz.

Baunatal. Wer durch das Hauptportal in das Baunataler Rathaus will, steht vor verschlossenen Türen. Besucher müssen den Eingang am Europapletz nehmen. Das ist nur eine der Änderungen wegen der Baustelle im Gebäude der Stadtverwaltung.

Die Vorbereitungsarbeiten für die Erweiterung und energetische Sanierung der Stadtbücherei laufen. Zu den Änderungen gehört deshalb auch, dass die Fahrradständer an neuer Stelle auf dem oberen und unteren Parkdeck der Stadthalle installiert wurden. Vor allem aber sind Umwege zu einigen Dienststellen nötig.

Bücherei unter Stadthalle

Die Stadtbücherei ist während der Bauarbeiten im Raum für Familienfeiern unter der Stadthalle zu finden. Bürgerbüro, Standesamt, Verkehrsverein, City-Management und Tourist-Info sind in den ehemaligen Schlecker-Markt in der Fußgängerzone umgezogen.

Ende Juni sollen nach weiteren Vorkehrungen die Abrissarbeiten im früheren Büchereibereich und am Stadthalleneingang beginnen. Ziel ist, den Rohbau bis Ende des Jahres und die gesamten Arbeiten bis Herbst 2013 zu schaffen.

In erster Linie wird die zu klein gewordene Bücherei auf die dreifache Fläche – knapp 1000 Quadratmeter – erweitert und aus diesem Grund auf zwei Etagen ausgedehnt. Deshalb verschwindet der heutige Konferenzraum 118 und entsteht an anderer Stelle neu. Mit diesen Vorhaben geht eine energetische Sanierung von Teilen des Rathauses einher. Kosten von 3,6 Millionen Euro sind insgesamt kalkuliert.

Die Rohbauarbeiten sollen Anfang August starten. Dann wird es laut Rathaus auch nötig sein, einen Kran auf dem Marktplatz aufzustellen, der große Bauteile dorthin bringt, wo sie gebraucht werden – zum Beispiel in den neuen Konferenzraum, der über dem Stadthalleneingang schweben wird..

Pause am Jahresende

Über den Jahreswechsel ist dann eine Unterbrechung vorgesehen, ehe Mitte Januar der Innenausbau beginnt.

Für die gesamte Bauphase gelte bei der Stadt der Grundsatz, den Anliegern und Besuchern der Innenstadt soviel Bewegungsfreiheit wie möglich zu ermöglichen, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus. Doch gehe an Einschränkungen im Bereich Marktplatz, Fußgängerzone und Europaplatz kein Weg vorbei.

Bilder von den Umbauarbeiten

Umbauarbeiten im Baunataler Rathaus

Die Stadtverwaltung will mit den Anliegern und den Marktbeschickern regelmäßig über die jeweiligen Einschränkungen und den Umgang damit sprechen. Auch sollen die Betroffenen stets über den Baustand und die Bauabläufe informiert werden. Als Ansprechpartner im Rathaus steht Fachbereichsleiter Uwe Schenk zur Verfügung.

Ansprechpartner: Uwe Schenk, Tel. 05 61/4 99 22 06.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.