Öffnung heute um 16 Uhr – Nordstraße ab Montag gesperrt – Buslinien werden umgeleitet

Rathauskreuzung wieder frei

Vellmar. Gute Nachrichten für die vom Straßenbahnbau geplagten Verkehrsteilnehmer in Vellmar: Am heutigen Samstag wird die gesperrte Rathauskreuzung um 16 Uhr wieder freigegeben. Damit entfallen auch die Umleitungsstrecken über Obervellmar. Abgebaut wird dann auch die provisorische Ampel in der Holländischen Straße in Höhe der Seniorenwohnanlage am Eingang zum Ahnepark, erläuterte Bauingenieur Achim Gerber für die KVG.

Komplett gesperrt wird dafür ab Montag, 6. Juni, ab etwa 6 Uhr die Kreuzung Nordstraße. Dort werden nach Angaben der KVG unter anderem die Gleise für die Straßenbahn verlegt, neue Ampeln aufgestellt und die zwei Haltestellen für die Tram gebaut. Deswegen bleibt die Kreuzung bis zum 8. Juni gesperrt. Ebenfalls dicht ist das Teilstück der Brüder-Grimm-Straße zwischen den Einmündungen Mittelring am Rathaus und Mittelring an der Stadtbücherei. Damit ist das Stadtzentrum durch zwei Zufahrten erreichbar.

Auch die Elektrifizierung der schon fertiggestellten Abschnitte der rund acht Kilometer langen Tram-Strecke macht laut Gerber Fortschritte. Von der Wendeschleife Holländische Straße bis zum Kreisel an der Dörnbergstraße sind die Leitungen schon montiert. In drei Wochen soll mit den Elektrifizierungsarbeiten auch in der Brüder-Grimm-Straße begonnen werden.

Schließlich wird ab Juli auch damit begonnen, die Haltestellen auszubauen. Dann werden unter anderem die Wartehäuschen aufgestellt und die Beleuchtung angebracht.

Im Zuge der Vollsperrung der Kreuzung Nordstraße werden die Busse von Montag, 6. Juni, bis Sonntag, 26. Juni, umgeleitet: • Linie 41: Vom Bahnhof Wilhelmshöhe kommend, endet die 41 weiterhin an der Haltestelle „Gesamtschule“. In Richtung Bahnhof fahren die Busse ab der Ersatzhaltestelle „Rathaus“ in der Adalbert-Stifter-Straße. • Linie 44: Busse der Linie 44 in Richtung Obervellmar und Vellmar-West fahren über die Ersatzhaltestelle „Rathaus“, es entfallen jedoch die Haltepunkte „Espenauer Straße“ und „Nordstraße“. In Richtung Niedervellmar und Kassel befindet sich die Ersatzhaltestelle für „Vellmar Rathaus“ am Fahrbahnrand der Landesstraße 3234. • Linie 45: Sie fährt zwischen der Endstelle Holländische Straße und der Sporthalle regulär nach Plan. In Richtung Kollostraße halten die Busse im Zentrum an der Ersatzhaltestelle „Rathaus“ und zusätzlich an den Stationen „Espenauer Straße“ und „Obervellmar Bürgerhaus“. In Richtung Kassel befindet sich die Ersatzhaltestelle für „Vellmar Rathaus“ in der Uhlandstraße. • Linie 46: Diese Busse fahren unverändert in beiden Richtungen über die Niedervellmarsche Straße und die Haltestelle „Sechsäcker“. Die Haltepunkte „Espenauer Straße“ und „Obervellmar Bürgerhaus“ werden zusätzlich berücksichtigt. In Richtung Frommershausen bedient diese Linie die Ersatzhaltestelle „Rathaus“. In umgekehrter Richtung fährt die 46 über die Ersatzhaltestelle am Fahrbahnrand der L 3234 oberhalb des Rathauses und die Haltestelle „Niedervellmar Mitte“ zur Station „Holländische Straße“. In Frommershausen geht die Umleitung über „Klinik“ und „Kollostraße“. Linie 48: Für sie bleibt Richtung Frommershausen / Fuldatal die Ersatzhaltestelle „Rathaus“. In Richtung Ahnatal gibt’s die Ersatzhaltestelle in der Uhlandstraße, „Frommershausen Mitte“ wird zusätzlich bedient.

Von Stefan Wewetzer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.