Start des Baunataler Sommers mit Frauenquartett Salut Salon

Raubzug in der Klassik

Furiose Show: Drei der vier Damen von Salut Salon bei einem Auftritt im Mai in Bad Sooden-Allendorf. Archivfoto: Puijula / nh

Baunatal. Ein Haifisch im Aquarium – genauso wie der Räuber zwischen den braven Zierfischen wildert, so geht Salut Salon mit der klassischen Musik um. Reißt sie einfach auseinander. Allerdings mit Happy End: Das Frauenquartett setzt die Werke auch wieder zusammen, allerdings auf virtuose Weise, mit pfiffigen Ideen und viel Esprit. Die vier Hamburgerinnen bestreiten am Freitag, 19. August, den Auftakt des Baunataler Sommers (19.30 Uhr, Stadthalle).

Die elfte Auflage des Kulturfestivals der VW-Stadt – zum zweiten Mal ohne Zelt am Stadtpark – bringt wie alle Jahre wieder einen Mix aus Musik, Kabarett und Comedy, diesmal vom 19. bis 28. August. Wir stellen die Künstler der zehn Veranstaltungen in lockerer Reihenfolge einer kleinen Serie vor.

Salut Salon kommt mit zwei Geigen, Cello und Klavier. Der Zuschauer erkennt zwar „seinen“ Bach, Brahms oder Mozart – aber so ungewöhnlich arrangiert und vorgetragen hat er ihn noch nie gehört geschweige denn gesehen. Die vier Musikerinnen wirbeln furios über die Bühne, es darf gelacht und gern auch mal an der falschen Stelle geklatscht werden.

Pop, Chanson, Folklore aus aller Welt – überall nimmt Salut Salon Anleihen. Die international erfolgreichen Musikerinnen bringen alle eine klassische Instrumentalausbildung mit. Als einziger Mann darf übrigens Oskar, die Puppe, auf der Bühne mitmischen. NÄCHSTE SEITE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.