Nieste feiert Karneval – Vorverkauf am Sonntag – Prunksitzung und Weiberfasching

Reden in der Bütt und Tanz

Nieste. Im kleinen Nieste wird der Karneval wieder groß gefeiert. Prinz Rolf I. und Prinzessin Doris I. vom Gläsnertal zu Niester Riesen laden mit ihrem Narrenvolk zu zahlreichen Karnevalsveranstaltungen ein.

Los geht es am Samstag, 19. Januar, um 19.44 Uhr mit der Prunk- und Fremdensitzung und einem vierstündigen Programm aus Büttenreden, Tanz, Show und Gesang. Beim Närrischen Nachmittag, nicht nur für Senioren, geht es am Sonntag, 3. Februar, um 14.11 Uhr weiter mit einem bunten Treiben aus dem Kinderkarneval und den Prunksitzungen.

Am Donnerstag, 7. Februar, ab 19.44 Uhr sind beim „Weiberfasching der verrückten Hühner“ nur Frauen im Saal zugelassen.

Das Rathaus stürmen die Narren am Samstag, 9. Februar, ab 11.11 Uhr. Am Abend ab 19.44 Uhr startet die Kostümsitzung des NCC. „Jugend in der Bütt“ heißt es am Sonntag, 10. Februar, ab 15.11 Uhr beim Kinderkarneval, bei dem ausschließlich Kinder und Jugendliche das Programm gestalten. Karten für Kinder (ein Euro) gibt es nur an der Tageskasse.

Alle Veranstaltungen finden in der Gaststätte „Zum Adler“ (Witzenhäuser Straße 24) in Nieste statt. Der Saal wird erstmals komplett mit Stühlen ausgestattet, so dass die Besucher nicht auf Zeltbänken sitzen müssen. (ert)

Vorverkauf: Karten (zehn Euro Eintritt und ein Euro Gema-Zuschlag) für die Veranstaltungen am 19. Januar, 7. und 9. Februar sind am Sonntag, 13. Januar, und für die Veranstaltungen vom 3., 7. und 9. Februar am Sonntag, 27. Januar, jeweils von 10 bis 12 Uhr im Gasthaus „Zum Adler“ erhältlich. (ert) Weitere Informationen: www.niesterkarneval.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.