Gewerbeschau in Niestetal lockte viele Besucher an – 80 Aussteller präsentierten sich

Regionale Angebote im Blick

Beratung am Infostand: Über die Möglichkeiten für ein sicheres Zuhause informierten sich Nadja und Martin Saur aus Kassel am Sicherheitstechnik-Stand von Thomas und Bianka Pöschel. Fotos: Eberlein

Niestetal. Bei der 11. Gewerbeschau der Gemeinde Niestetal präsentierten sich am Samstag und Sonntag über 80 Aussteller in und an der Mehrzweckhalle. Organisiert wurde die Schau vom Niestetaler Gewerbeverband. In Kooperation mit Lohfelden und Kaufungen findet die Ausstellung im jährlichen Ortswechsel statt.

„Bei der Gewerbeschau sollen sich Betriebe aus der Region vorstellen können“, erklärten die beiden Vorsitzenden des Niestetaler Gewerbeverbandes, Raoul Gerhold und Udo Schwandt.

Vertreten waren Einzelhändler, mittelständische Unternehmen und große Konzerne. Auch mehrere Vereine und Verbände hatten Stände bei der Gewerbeschau.

So fanden die Besucher nicht nur Anbieter von Waren und Dienstleistungen rund um Haus und Garten, Autos, intelligente Energiekonzepte oder Gesundheits-Projekte, sondern auch Sport- oder Geschichtsvereine, Parteien und Versicherer präsentierten sich.

Für Essen war unter anderem durch Grillspezialitäten, Crepês und einen Stand mit „Ahler Worscht“ gesorgt. Der Star Club Kassel brachte abwechslungsreiche Unterhaltung auf die Bühne in der Halle und Kinder konnten sich beim Schminken, auf dem Fahrzeugparcours und an der „Erbsenhammermaschine“ vergnügen.

„Einbrecher immer dreister“

Viele der Interessierten suchten das Gespräch mit den Ausstellern. So auch am Stand der Firma My-Safetec von Thomas Pöschel aus Helsa. „Das Interesse an Sicherheit steigt“, bestätigte Pöschel. Die Einbrecher würden immer dreister und stiegen bei weitem nicht mehr nur dann in ein Haus ein, wenn niemand zu Hause sei. Der Anbieter von Sicherheitstechnik hat daher von der einfachen Sicherung bis hin zur Profianlage alles im Angebot, was das Zuhause vor Einbrechern schützen kann.

Über mangelndes Interesse an seinem Angebot konnte sich auch Ernst-Ulrich Könnecke nicht beklagen. Der Betrieb mit 16 Mitarbeitern aus Niestetal-Sandershausen bietet seit über 25 Jahren Blumen in großer Auswahl, Hochzeitsfloristik, Blumenschmuck für Veranstaltungen und Festlichkeiten sowie die Begrünung von Gärten und anderen Außenanlagen.

Ein weiteres Ziel des Gewerbeverbands, nämlich das Interesse der Einwohner an dem regionalen Angebot zu wecken, wurde am Wochenende in Niestetal zur Zufriedenheit erfüllt. (zen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.