DRK: Rekordergebnis bei Frühjahrsaktion

Rekordergebnis bei Frühjahrsaktion: Rehwald spendete 125 Mal

+
Harald Rehwald

Ahnatal. Reger Andrang herrschte beim jüngsten Blutspendetermin der DRK-Ortsvereinigung Ahnatal: Mit 154 Spendern, von denen Blut für 145 Konserven genommen werden konnte, erzielte die Ortsvereinigung das beste Frühjahrsergebnis seit vier Jahren.

„Mit diesem Ergebnis habe ich wegen den schlechten Witterungsverhältnissen nicht gerechnet. Besonders freue ich mich über die Erstspender“, meinte der Vorsitzende des Ahnataler DRK, Klaus-Dieter Günther.

Das ehrenamtlich arbeitende DRK-Team, das sich während der fast vierstündigen Blutentnahme um die Spender kümmerte, konnte zudem Ehrungen an mehrmalige Spender verleihen. Für zehn Blutspenden wurden Sebastian Stern, Kirsten Tong, Eva Hauptmann, Ralf Noffke, Andreas Jungk sowie der Ahnataler Rettungssanitäter Jan-Niklas Glusa, der zuvor noch beim Betreuen der Spender geholfen hatte, geehrt.

Goldener Lorbeerkranz

Ein Präsent vom Kreisverband Kassel-Land für 25 Blutspenden erhielten Margot Rübenkönig und Doris Rudolph. Herbert Schminke wurde für 50 Spenden geehrt. Mit der Großen Blutspende-Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz für die 125. Spende wurde Harald Rehwald auszeichnet. Zusätzlich erhielt Rehwald ein Präsent von der Ortsvereinigung überreicht. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.