Rekord: Bis zu 30 Kinder im Club

Kommen gern her: Die Kinder, die den Kidsclub der Jugendpflege Schauenburg im Keller des Dorfgemeinschaftshauses in Breitenbach besuchen, können sich dort mit Freunden treffen, spielen und sich tüchtig austoben. Fotos: Schippers

Schauenburg. Lautes Kinderlachen und Musik dringen jeden Mittwoch aus dem Keller des Dorfgemeinschaftshauses Breitenbach. Denn dann treffen sich dort bis zu 30 Kinder im Kidsclub, den Kirsten Moser und Martina Kopke von der Jugendpflege Schauenburg veranstalten.

Ein zur Tischtennisplatte umfunktionierter Billardtisch ist momentan der Renner bei den Kindern, die sich immer zwischen 16 und 18 Uhr unter Aufsicht der Betreuer der Jugendpflege austoben können. Das Angebot ist offen und richtet sich an alle Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren, die in Breitenbach, Elmshagen und Martinhagen leben. „Die Kinder sollen hier einfach Spaß haben“, sagt Erzieherin Kirsten Moser.

Sie bereitet die Treffen, bei denen auch gebacken, gebastelt und Kinderdisko gefeiert wird, vor. Unterstützt werden Moser und Kopke von ehrenamtlichen Betreuern. Der 17-jährige Vinzenz Fante ist einer von ihnen. Er hat ein Praktikum bei der Jugendpflege Schauenburg absolviert und sich anschließend für die Mitarbeit im Kidsclub entschieden. „Ich bin jetzt seit einem halben Jahr dabei und habe viel Spaß an der Arbeit mit den Kindern“, sagt der Schüler. Er kann sich gut vorstellen, nach dem Abitur auch beruflich im pädagogischen Bereich zu arbeiten.

Den Kindern gefällt das in Schauenburg einmalige Angebot sehr. Der achtjährige Calvin und der neunjährige Tim aus Martinhagen beispielsweise sind jede Woche da. „Das Spielen ist toll“, sagen beide begeistert. Und Tim ergänzt: „Außerdem kann ich hier mit meinen Freunden abhängen.“

Besonders beliebt bei den Kids ist das Chaosspiel. Der Name ist Programm: Die Kinder rennen und wuseln drinnen und draußen durcheinander, um Karten zu finden, die die Betreuer zuvor versteckt haben. „Hier ist immer viel los“, freut sich die Sozialpädagogin Kopke.

Das Gelände des Dorfgemeinschaftshauses mit seinem Fußballplatz und die Kellerräume sind ideal für die spielende Horde. Kirsten Moser und Martina Kopke hoffen, dass sie ihrem Kidsclub dort auch weiterhin ein Dach über dem Kopf bieten können. Denn ihr Wunsch ist, dass aus den heutigen Kidsclub-Besuchern später Jugendclub-Mitglieder werden. „Wir mussten unsere Jugendgruppe vor ein paar Jahren leider schließen, aber wir würden unser Angebot gern wieder erweitern“, erklärt Moser.

Die Chancen stehen nicht schlecht, denn mit dem tollen Angebot, das Moser und Kopke den Kindern bieten, sollte es leicht gelingen, sie später auch für eine Jugendgruppe zu begeistern. • Weitere Informationen: Martina Kopke, Tel. 0 56 01/ 9 32 51 37, E-Mail: martina.kopke@gemeinde-schauenburg.de, und Kirsten Moser, Tel. 0 56 01/9 32 51 36, E-Mail: kirsten.moser@ gemeinde-schauenburg.de

Von Nicole Schippers

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.