Großenritte: Läufer und Sponsoren gesucht

Rennen und spenden für die Kreuzkirche

Baunatal. Großenritte läuft für seine Kirche, unter diesem Motto soll am Sonntag, 17. Juni, weiteres Geld für die Sanierung der 500 Jahre alten Kreuzkirche eingespielt werden. Für den Sponsorenlauf – auch in Form von Walken oder Spazierengehen machbar – werden noch Teilnehmer und Geldgeber gesucht.

Der Förderverein der evangelischen Kirche lädt für 10.45 Uhr zu einem Gottesdienst und für 12.15 Uhr zum Laufstart am Gemeindehaus ein. An der Route soll es nicht nur Würstchen und Getränke, sondern auch Aktionen von Feuerwehr, Schützenverein und Kirmesburschen geben. Streckenverlauf: Kasselweg bis Friedhof, dann parallel zur Umgehung und an der Leisel entlang, über die Sommerbachstraße zurück. Läufer können bis 12 Uhr melden.

Der Förderverein hat laut Vorsitzender Christa Palmié bisher annähernd 25 000 Euro gesammelt. 125 000 Euro sollen es werden – in der Hoffnung, dass die Summe aus dem Kirchenerhaltungsfonds verdoppelt wird. Eine halbe Million wird für die Sanierung benötigt, die zweite Hälfte des Gelds will die Kirchengemeinde selbst aufbringen. (ing)

Kontakt: Telefon 0 56 01/96 96 60 40 (Herrmann).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.