Basar der Söhre-Schule mit Selbstgebasteltem

Die Renner waren Wichtelmänner

Selbst gebastelt: Am Basarstand der Klasse 6 e verkauften Angelina-Sophie Reuss (12/von links) und Michelle Horzan (11) Baumschmuck. Söhre-Schülerin Marie Risch (rechts) entschied sich für rote Christbaumkugeln. Fotos: Wohlgehagen

Lohfelden. „Von dem guten Besuch bin ich angetan, dieser Weihnachtsmarkt ist eine echte Gemeinschaftsleistung von Schülern, Eltern und Lehrern“, sagte Söhre-Schulleiter Arno Scheinost.

Der vom Förderverein veranstaltete vorweihnachtliche Basar der Gesamtschule lockte diesmal besonders viele Besucher an. An mehr als 30 Verkaufsständen boten Schüler ihre Produkte an, verkauften selbst hergestellte Adventsgestecke, bunten Christbaumschmuck, und Dekoration für festliche Stunden. Die Renner waren kleine Wichtelmänner aus Birkenholz und mit Weizen gefüllte Körnerkissen, die gegen Nackenbeschwerden helfen sollen.

Schülerinnen und Schüler zogen mit umgehängten Tabletts durch die Pausenhalle, um selbstgebackene Plätzchen zu verkaufen. Am Gang neben der Cafeteria roch es verführerisch nach Waffeln und Apfelpunsch.

Schüler des 8. Jahrgangs engagieren sich für Kinder des 700-Seelendorfs Nsanfo nahe der Atlantikküste in Ghana. Vom Erlös ihrer Spendenaktion sollen Roller, Dreiräder für den Kindergarten und ein Basketballkorb für den Schulhof angeschafft werden.

Geldspenden werden erbeten an das Treuhandkonto der Klasse 8 d der Söhre-Schule, Klassenlehrerin Bianka Tiedtke-Albrecht, Nr. 12 44 01 40 84 bei der Kasseler Sparkasse (BLZ 520 503 53). (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.