Svenja Deichmann belegte den 3. Platz bei Deutschen Meisterschaften – Baunataler stellten größtes Team

Rettungsschwimmerin holte Bronze

Erfolgreiche Schwimmerin: Stolz hält Svenja Deichmann ihre Medaille hoch. Sie belegte im Einzelwettkampf den dritten Platz. Foto: privat/nh

Baunatal. Mit gleich fünf Mannschaften und vier Einzelschwimmern hat die DLRG Baunatal kürzlich den Nordhessischen Rettungsportbereich bei den Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen in Bamberg vertreten. Besonders erfolgreich war Svenja Deichmann, die den dritten Platz im Einzelwettkampf AK 15/16 belegte.

Insgesamt nahmen 2000 junge Rettungsschwimmer an der Veranstaltung teil. Die Ergebnisse der Baunataler im Einzelnen:

Platz 3, Einzelwettkampf AK 15/16 weiblich: Svenja Deichmann.

Platz 9, Einzelwettkampf AK 15/16 weiblich: Miriam Jung.

Platz 4, Mannschaft AK15/ 16 weiblich: Svenja Deichmann, Eileen Ebel, Miriam Jung, Vivien Schäffer und Anika Gründer.

Platz 8, Mannschaft AK 12 weiblich: Rieke Hrdina, Melina Piffer, Inga Wachenfeld, Luisa Hillebrand und Nina Gajowski.

Platz 8, Mannschaft AK12 männlich: Svenya Locke, Andreas Möhle, Martin Möhle, Nico Zschaange, Christoph Hollmann.

Sechster bei Landeswertung

Die Baunataler stellten mit 23 Rettungssportlern das größte Team des DLRG-Landesverbandes Hessen und holten so in der Landeswertung den 6. Platz für Hessen. (rax)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.