Spanischer Abend bei den Sternchenköchinnen – Bürgermeisterpaar in der Küche

Reuter schwang Kochlöffel

Es ist serviert: Bürgermeister Michael Reuter und Ehefrau Rita (beide stehend) haben eine Tapa aus dicken Bohnen mit Schinken gekocht. Am Tisch verkosten Brigitte Linden (von links), Fikre und Genet Alabra sowie Newara Osman. Fotos: Wohlgehagen

Lohfelden. Ein Hauch der andalusischen Partnerstadt Alcala La Real wehte jetzt durch die Lehrküche der Söhreschule in Lohfelden: Vor den Augen der internationalen Sternchenköchinnen und ihrer Gäste bereiteten Bürgermeister Michael Reuter und seine Frau Rita „Habas con Jamon“ (Dicke Bohnen mit Serrano-Schinken) und weitere typisch spanische Tapas zu.

Die Geschmacksrichtung sei „ein bisschen maurisch, ein bisschen spanisch“, sagte der Chef der Gemeindeverwaltung, der als erster prominenter Lohfeldener zum Internationalen Kochen eingeladen worden war. Auch die Kroketten mit Geflügelhackfüllung (Croquettas) und die andalusische Tortilla schmeckten den etwa 20 Gästen. Während der Begrüßung stellte Galina Przewosnik den Gästen – unter ihnen Uwe Jäger (Vorsitzender der Gemeindevertretung), Pater Josef Kahmann von der katholischen Kirchengemeinde und Christina Neuer vom Mehrgenerationenhaus – das Konzept und die ersten Fotos für einen interkulturellen Kalender vor.

Die Sprecherin erinnerte an die ersten Kochabende, die vor drei Jahren noch im evangelischen Gemeindezentrum stattfanden. Jetzt treffe man sich zu dem für Jedermann offenen Internationalen Kochen jeden zweiten Freitag eines Monats zwischen 19 und 22 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Lange Straße 37. „Gehen sie nie in eine Tapas-Bar mit blitzblankem Fußboden“, sagte Hobbykoch Michael Reuter. Der Spanienkenner erzählte den Gästen, dass Tapas auf Tellerchen serviert wurden, mit denen man Getränke zum Schutz gegen Insekten abdeckte. Heute habe sich daraus eine interessante Esskultur entwickelt. Zum Abschluss des ersten Prominenten-Kochens wurde Tiramisu gereicht. Dazu genossen die Gäste eine von den Sternchenköchinnen frisch zubereitete, alkoholfreie Sangria mit Weintrauben, Apfelsinen und Zitronen. (ppw) REZEPT

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.