Im Waldhotel Schäferberg treffen sich seit Jahren Jazz-Freunde zum späten Frühstück

Der Rhythmus des Mississippis

„Froschkönig“ als Jazzkeller: Dieter Werner, Bela von Serenyi am Banjo, Jürgen Sprenger mit der Trompete und Gregor Kilian am Klavier (von links) heizten ihrem Publikum ein. Fotos:  Dilling  

Espenau. Dieter Werner bläst in sein Saxofon, Bela von Serenyi schlägt in schnellem Rhythmus sein Banjo, Jürgen Sprenger mit seiner Trompete und Gregor Kilian am Klavier nehmen die Melodie auf. Schnell fühlt man sich in die 1920er-Jahre in die US-amerikanische Stadt New Orleans versetzt, wo damals im Mississippi-Delta viele Jazz-Musiker groß geworden sind.

Tatsächlich spielt die Hot Four Jazz Band an diesem Sonntagmorgen aber in der Kellerbar „Froschkönig“ des Waldhotels Schäferberg. Man sitzt dicht an dicht, einen Kaffee oder Cappuccino vor sich. Es herrscht eine gemütliche Atmosphäre, konzentriert hören die zumeist älteren Besucher den Jazz-Rhythmen zu, applaudieren nach jedem Solo.

„Das gefällt mir sehr gut“, sagt Evely Pape aus Kassel, die von ihrer Freundin Magdalene Rabenau aus Niestetal zum ersten Mal zum Jazz-Frühschoppen ins Waldhotel mitgenommen wurde. Rabenau kommt immer mal wieder. Sie liebe den klassischen Jazz, sagt sie. Auch Heidemarie Brinkmann aus Elgershausen ist vom Ambiente begeistert: „Ich liebe schnelle Rythmen.“ Früher sei sie ein Boogie-Woogie-Fan gewesen.

Den mag auch Mitgeschäftsführer Helmut Wenzel. Er hatte vor 15 Jahren die Idee, regelmäßige Jazzkonzerte im Hotel zu veranstalten. Im Sommer finden sie im Biergarten des Hotels statt. „Bei schönem Wetter kommen bis zu 200 Gäste. Wir sind damit weit über die Grenzen Espenaus bekannt“, sagt er. „Das ist im Lauf der Jahre gewachsen. Manche Jazz-, Swing- oder Dixieland-Musiker reisten von weither an, ergänzt Axel Brandt, der ebenfalls Geschäftsführer ist. Sie nutzten den Auftritt am Schäferberg als gute Werbung für ihre Band.

Die sonntäglichen Konzerte sind für das Publikum kostenlos und mittlerweile ein kulturelles Aushängeschild der Gemeinde Espenau. Viele Jazz-Musiker bewerben sich laut Wenzel im Waldhotel um einen Auftritt. Manche, wie die Hot Four Jazz Band, kommen mehrmals im Jahr. Man versuche, eine abwechslungsreiche Mischung anzubieten, erklärt Wenzel. Die kostenlosen Jazz-Frühschoppen beginnen jeweils um 11 Uhr.

Der nächste Jazz-Frühschoppen im Waldhotel Schäferberg findet am Sonntag, 23. Februar, ab 11 Uhr statt, es spielen Ali Claudi & H.G. Adam mit „The Art of Swing“.

Von Peter Dilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.