Gemeindevertreter verwarfen doppelte Größe

Riesige Gewerbehalle ist für Elgershausen passé

Schauenburg. Im Elgershäuser Gewerbegebiet Hilschen wird es keine Riesenhalle mit 50.000 Quadratmetern Fläche geben. Entgegen der Aussage unseres Berichts vom Samstag, dass der Weg für eine Großansiedlung frei sei, ist das nicht der Fall.

Vielmehr hat die Gemeindevertretung prinzipiell festgelegt, dass nur Hallen bis 25.000 Quadratmeter Fläche zulässig sind.

„Das ist eine Grundsatzentscheidung“, betont Bürgermeisterin Ursula Gimmler (CDU), Schlupflöcher würden nicht gelassen. Und zum Thema Riesenhalle ergänzt sie noch: „Man will es nicht.“ Den Beschluss fasste das Parlament – 30 Gemeindevertreter waren anwesend – mit der Mehrheit von 21 Stimmen. Neun Gegenstimmen kamen vornehmlich von den Grünen und der Offensive Schauenburg.

Mehrfach erwähnt

Die Maximalgröße von 50.000 Quadratmetern spielte aber eine Rolle in der Sitzung. So wurde in der Vorlage für die Gemeindevertreter mehrfach erwähnt, dass für Logistikzwecke solche Flächen nachgefragt würden, zum Beispiel aus dem Umfeld von VW. Zu den Anlagen gehörte eine Skizze mit den Ausmaßen einer solchen Halle – das bestehende Gewerbegebiet würde nicht ausreichen.

Doch bei der Abstimmung wurde im Beschlussvorschlag, der noch ein weiteres Mal das Interesse an 50.000 Quadratmetern beschrieb, die besagte Anlage ausgenommen. Obergrenze sind demnach 25.000 Quadratmeter oder etwa dreieinhalb Fußballfelder.

Eine Halle dieser Größe würde allein die Hälfte des Gewerbegebiets, das 7,5 Hektar (70.500 Quadratmeter) Fläche bietet, einnehmen. Bis jetzt gibt es erst zwei Ansiedlungen, eine Spielhalle und einen Reifenhandel. Der Kaufvertrag für ein drittes Grundstück sei noch nicht unterzeichnet, sagte Gimmler am Montag. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.