Riffer-Gelände an Edeka verkauft: Bau von Lebensmittelmarkt rückt näher

Kaufungen. Der Bau eines Lebensmittelmarktes auf dem früheren Riffer-Gelände in Oberkaufungen ist am Mittwochabend ein Stück näher gerückt. Mehrheitlich gab die Gemeindevertretung grünes Licht für den Verkauf des Areals an den Handelskonzern Edeka Hessenring (Melsungen).

Lesen Sie auch:

- Nach Verkauf des Riffer-Geländes: Ortskern soll gestärkt werden

- Kaufungen: Große Koalition für Markt bei Riffer

- Mögliche Lösung: Supermarkt könnte auf Riffer-Gelände entstehen

Während der Beratung und der Entscheidung über die von Bürgermeister Arnim Roß (SPD) und Edeka-Geschäftsführer Hans-Richard Schneeweiß ausgehandelten Verträge war die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Über die Kaufsumme für das Areal wurde offiziell nichts bekannt. Am Abend wollten die Abgeordneten auch über den Bebauungsplan für das Riffer-Gelände entscheiden. Dort soll auch der neue Festplatz der Gemeinde entstehen. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.