Polizei klärt über Unfallgefahren auf

Risiken durch hohes Alter

Kreis Kassel. Im Rahmen der Aktion „Sichere Landstraße“ wird die Polizei in dieser Woche auch in der Stadt und im Landkreis Kassel gezielt auf Verkehrsprobleme für und durch ältere Menschen hinweisen. Hauptzielgruppe sind Senioren, die 65 Jahre und älter sind.

Geplant sind unter anderem Verkehrskontrollen, bei denen Polizisten auf die speziellen Unfallgefahren bei zunehmendem Alter aufmerksam machen. Die Beamten werden Tipps geben und Ratschläge erteilen.

Abnehmende Fahrtüchtigkeit

Angesprochen werden dabei Menschen aller Altersgruppen. Jüngere Autofahrer sollen ebenso wie Senioren für die Probleme sensibilisiert werden. Man werde über Leistungseinbußen im Alter und über den Einfluss von Medikamenten aufklären, sagt der nordhessische Einsatzleiter, Erster Polizeihauptkommissar Helmut Stieglitz.

Nach den Erfahrungen der Polizei fahren Senioren in der Regel langsamer und defensiver; sie meiden das Fahren bei dichtem Verkehr, in der Dunkelheit und bei schlechten Straßenverhältnissen. Die eigentliche Gefahr sei jedoch, dass manche Betroffene ihre abnehmende Fahrtüchtigkeit nicht richtig einschätzten. Dies sei ein schleichender und kaum wahrnehmbarer Prozess.

Im Rahmen der Aktion „Sichere Landstraße“ war vergangene Woche bereits gezielt auf die Gefahren durch Wildwechsel hingewiesen worden. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.