Robin Wood will „Wald statt Asphalt“

Kaufungen. Zu einem Wochenende unter dem Motto „Wald statt Asphalt“ lädt die Umwelt- und Naturschutzorganisation Robin Wood für Samstag und Sonntag, 8. und 9. September, jeweils von 14 bis etwa 18 Uhr ein.

An diesem Waldwochenende soll über die Autobahn-Baupläne der A44 informiert und diskutiert werden.

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Ziegeleihütte/Ruheforst Oberkaufungen im Naturpark Meissner-Kaufunger Wald. An beiden Tagen wird ab 15 Uhr ein Schnupperklettern und eine Waldbegehung angeboten.

Für die A44 von Kassel bis Wommen bei Eisenach solle eine über 60 Kilometer lange Schneise ins nordhessische Bergland geschlagen werden, heißt es in der Einladung von Robin Wood. Sieben europäische Naturschutzgebiete sowie große Waldgebiete seien bedroht – darunter auch der Stiftswald in Kaufungen. Der Bau der Autobahn sei überflüssig, ökologisch schädlich und zu teuer, meint die Umweltorganisation. (rax)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.