Aktion Kinder für Nordhessen: Neue Spielgeräte für Johann Friedrich Krause-Schule

Roller flitzen über den Hof

Haben viele neue Spielgeräte bekommen: Die Kinder der Johann Friedrich Krause-Schule toben sich in den Pausen richtig aus. Petra Erdt, Vorsitzende des Fördervereins, freut sich über die Neuanschaffungen. Foto:  Grigoriadou

Schauenburg. Kaum hat es geklingelt, stürzen die Schüler der Breitenbacher Johann Friedrich Krause-Schule auf den Pausenhof. Eine lange Schlange bildet sich. „Ich will den Ball“, „Nö, lieber den Roller“, schreien die Kinder durcheinander. Lehrerin Kathrin Klünder lächelt und öffnet den Geräteraum.

Koordinationstraining

Finanzielle Unterstützung bekommt die Schule von der Aktion Kinder für Nordhessen, einer Spendeninitiative, die die HNA ins Leben gerufen hat. Für 1500 Euro gab es für die Mädchen und Jungen der Grundschule neue Spielgeräte.

„Die neuen Geräte unterscheiden sich von den Alten“, sagt Kathrin Klünder. „Sie erfordern andere Koordinationen, und das wirkt sich positiv aus. Auch auf den Unterricht.“

Die neuen Herausforderungen seien gut für die Kinder. Das finden auch Alina Albrecht (10) und Nico Meile (8). „Die Roller sind toll. Ich wollte unbedingt mit einem fahren am ersten Tag, aber da waren erst die Kinder der ersten Klasse dran“, sagt Nico und lächelt.

Zu den Lieblingsgeräten von Alina gehört auch das Skatekart. Warum eigentlich? „Weil man da so schnell mit fahren kann“, sagt die Zehnjährige. Vom Förderverein der Schule gab es aber noch eine große Überraschung obendrauf. Auf dem Schulhof steht seit Neuestem ein großer Basketball artiger Korb. „Wir nennen es ganz einfach Großballspielgerät“, sagt Petra Erdt, Vorsitzende des Fördervereins. Und auf noch etwas freuen sich die Kinder schon: Auf ihr Zirkusprojekt, das am 17. September startet. „Die Kinder üben mit einem Zirkus Kunststücke ein.“ Ob als Clowns, Artisten oder Tierbändiger – für jeden Geschmack, ist etwas dabei. Zwei Aufführungen sind bereits geplant. Am 23. September wird für Schul- und Kindergartenkinder eine Vorstellung gegeben. „Und am 24. September sind alle Eltern und Freunde eingeladen“, sagt Petra Erdt.

Von Anthoula Grigoriadou

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.