Altentagesstätte in Altenbauna bietet Programm vom Spielen bis zur Pflegeberatung

Rommé gegen Einsamkeit

Gemeinsames Rommé-Spiel: Anstatt allein zu Hause zu sitzen, schauen Ursula Lengemann, (86, von links), Gottfried Kiebe (84), Anna Kottmann (86) und Helga Kresin (80) lieber in die Karten. Die Vier kommen jeden Montag in die Altentagesstätte. Foto: Stellwag

Baunatal. Vier gut gestimmte Senioren um die 80, die Hoffnung auf ein gutes Rommé-Blatt und immer die gegenseitige Erinnerung daran, wer am Zuge ist – jeden Montag treffen sich Senioren in der Altentagesstätte in Altenbauna, Rembrandtstraße 6, zu einem Spielenachmittag. Doch dieser ist nur eines der vielen Angebote dieses Hauses der Begegnung.

Seit 1988 besteht die Anlaufstelle, betrieben von der Arbeiterwohlfahrt (Awo), deren Türen generationsübergreifend für alle Menschen ab 50 offen stehen. Fünf Tage in der Woche gibt es laut Leiterin Ina Rauner von morgens bis abends Programm.

Geboten wird eine bunte Auswahl vom Englischkurs über Gedächnistraining, Spielrunden und Senioren-Internet-Cafe bis zu einem täglich wechselnden Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen. Auch Ausflüge werden unternommen, zuletzt ging es mit dem Kindergarten Birkenallee in das Planetarium in Kassel. „Wir wollen auch denen etwas bieten, die sonst kein Geld haben, um mal aus dem Haus zu kommen und etwas zu unternehmen“, sagt die Leiterin.

Betreut werden die Senioren laut Rauner von vier Mitarbeitern, unter denen sich Sozialarbeiter und Familienpfleger befinden, sowie weiteren neun Ehrenamtlichen.

80 Besucher am Tag

Die Begegnungsstätte sei immer gut besucht, so die Leiterin. Um die 80 Senioren nutzen diese Anlaufstelle im Laufe des Tages.

„Es ist schön, wenn man noch rausgehen kann“, sagt Gretel Heussner (90) aus Kassel-Fasanenhof, die oft den weiten Weg auf sich nimmt, um mit anderen zu spielen oder beim Gedächnistraining vorbei zu schauen. Besonders gut gefalle das freundliche Personal und das bunte Programm der Altentagesstätte, bei dem für jeden etwas Passendes dabei ist, so eine weitere Besucherin.

Die Rommé-Spielgruppe um Ursula Lengemann ist sich jedenfalls einig: Die Altentagesstätte in Baunatal biete eine gute Möglichkeit, um nicht allein zuhause zu sitzen, sondern mal unter Menschen zu kommen. PROGRAMM

Infos: Ina Rauner, Tel. 05 61/49 76 23, E-Mail an info@awo-ats-baunatal.org.

www.awo-ats-baunatal.org

Von Maria Stellwag

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.