Rotes Kreuz organisierte Erste-Hilfe-Training für Heckershäuser Grundschüler

Gut befestigt: Peter (hinten) knotet den Kopfverband fest, den er Tim umgelegt hat.

Ahnatal. Wenn es zu einem Notfall kommt, kann jeder Leben retten – unabhängig davon, wie alt er ist. Deshalb hat es sich das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Ahnatal zur Gewohnheit gemacht, in regelmäßigen Abständen ein Erste-Hilfe-Training für die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Heckershausen anzubieten.

25 Kinder nahmen am jüngsten Lehrgang teil. Neben den Grundkenntnissen der Ersten Hilfe, wie das Absetzen eines Notrufes oder das Betreuen eines Patienten, lernten die jungen Helfer das Anlegen von Verbänden, die stabile Seitenlage und den Umgang mit Verbrennungen kennen.

Die Jugendleiter des Ahnataler DRK, Ute Zimmermann und Thomas Mogge, hatten das Training organisiert. Unterstützung erhielten sie von den jugendlichen DRK-Helfern Jenny Klein, Katharina Lampe und Timo Heinzemann. „Es ist toll, dass sie sich bereiterklärt haben, sich an zwei Wochenenden für uns zur Verfügung zu stellen. Für die Kinder sind unsere drei Helfer Ansprechpartner, da der Altersunterschied und somit die Hemmschwelle geringer ist“, freute sich Ute Zimmermann. „Es macht viel Spaß, mit den Kindern zu arbeiten. Für das Alter klappt es mit der Umsetzung der Themen prima“, lobte Jenny Klein. Auch Katharina Lampe unterstütze den Lehrgang gerne: „Ich würde jederzeit wieder beim Grundschultraining helfen.“

Eine besondere Idee hatten die Rotkreuzler am Ende parat: Sie stellten den Kindern die DRK-Fahrzeuge vor. Vor allem der neue Gerätewagen Sanität faszinierte die Grundschüler. „Ich habe mich total darauf gefreut, die Autos kennenzulernen. Es war ein tolles Erlebnis“, meinte Annika.

Neben dem technisch modernen Sanitätswagen wurde den Schülern der Einsatzleitwagen präsentiert. Dabei erhielten sie Einblicke in die medizinische Ausstattung. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.