Rothwesten grüßt die documenta

Rothwesten. Ansätze von documenta-Kunst gibt es auch in Rothwesten. Nachdem wir kürzlich in Mönchehof einen entfernten „Verwandten“ des „Doing Nothing Garden“ des Künstlers Song Dong vorgestellt hatten, meldete sich jetzt HNA-Leser Friedhelm Hildebrandt aus Rothwesten.

Sein 70 Jahre alter Stamm in seinem Garten ähnelt auffallend dem Bronzebaum „Idee di Pietra“ des Künstlers Giuseppe Penone in der Karlsaue (Foto rechts). Nur das i-Tüpfelchen fehlt bei Friedhelm Hildebrandt: der schwere Felsbrocken in der Baumkrone. Dafür kann er mit einem kleinen Gips-Lämmchen und ein paar Enten am Fuß des Baumes aufwarten. (swe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.