Konstituierende Sitzung: Fraktionen legten gemeinsame Wahlvorschläge vor

Rübenkönig führt Parlament

Einstimmig gewählt: Gerhard Rübenkönig. Foto: Fischer

Ahnatal. Von der weiblichen Vorherrschaft auf der kommunalpolitischen Bühne ist in Ahnatal nichts mehr geblieben. Während der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung am Montagabend ging der letzte von ehemals drei Posten, die von Frauen besetzt waren, auf einen Mann über. Gerhard Rübenkönig (SPD) wurde im Bürgersaal in Weimar einstimmig zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt.

Der ehemalige Bundestagsabgeordnete folgt auf seine Parteikollegin Bettina Schröder, die das Parlament über zwei Legislaturperioden „souverän geleitet hat“, wie Rübenkönig betonte. Neben Schröder hatte bis zu ihrer Abwahl Regina Heldmann als Bürgermeisterin und bis zu ihrem Ausscheiden Hauptamtleiterin Jutta Bott zu jenem weiblichen Trio gehört, das die Politik in Ahnatal über Jahre entscheidend prägte.

Zu Beginn der Sitzung hatte Bürgermeister Michael Aufenanger einen Wunsch für die kommenden fünf Jahre geäußert: „dass alle Fraktionen und der Gemeindevorstand konstruktiv zusammenarbeiten“. Alterspräsident Dietrich Groos, der die Sitzung zunächst leitete, meinte einen neuen Stil im Parlament auszumachen. „Es liegen nur gemeinsame Wahlvorschläge vor, das sehe ich als Willen zur Gemeinsamkeit“, sagte Groos.

Alle, auch die Personalentscheidungen, wurden bei Verzicht auf geheime Wahlgänge in der Folge einstimmig gefasst. So wurden zu Stellvertretern Rübenkönigs Rüdiger Reedwisch (CDU), Michaela Prinz (Grüne), Dieter Schröder (SPD) und Dietrich Groos (CDU) gewählt.

Dem Gemeindevorstand gehören jetzt neben dem Ersten Beigeordneten Ewald Griesel (SPD) Hans-Dieter Baller und Manfred Löwer (beide SPD), Egon Rumpf, Herbert Siebert udn Hartmuth Kriegisch (alle CDU) sowie die Grünen Eva Jolles und Brita Ruschlau an. Sie wurden per Handschlag verpflichtet und vereidigt.

Zum Ehrengemeindevertreter bestimmten die Fraktionen Siegfried Klöver, Ehrenwehrführer ist jetzt Rüdiger Jungk. (mic)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.