Sanierung für 3,8 Millionen Euro: Rundsporthalle ist fast fertig – Laufbahn ist besonderes Merkmal

Baunataler Rundsporthalle nun mit 800 Quadratmeter Glas

Baunatal. Wie von Geisterhand rollt die Tribüne aus der Wand heraus. Ohne ein Geräusch. Möglich machen das lautlose Spektakel neue Elektromotoren, die seit der umfassenden Sanierung der Baunataler Rundsporthalle bei allen Zusatztribünen für Bewegung per Knopfdruck sorgen.

Nach einjähriger Bauzeit ist die Halle fest fertig. Dann kehren Turner, Läufer und Ballspieler in das Rund mit dem Spitznamen Ufo zurück. 3,8 Millionen Euro hat die Stadt in die Modernisierung investiert.

Tartanbahn in Blau: Projektleiterin Antje Bauer zeigt die neue Laufbahn und die neue Glasfassade.

Auch wenn der neue, helle Boden derzeit noch mit dunklen Matten abgedeckt ist, lässt sich das neue Flair schon erahnen. Die freundliche Holzverkleidung an den Wänden, die aufgrund ihrer Federung auch als Prallschutz dient, sowie das Holz auf den Sitzbänken und nicht zuletzt der frische Anstrich sorgen für eine moderne Atmosphäre.

140 Glasscheiben ermöglichen jetzt den Blick ins Freie. Früher verwehrten diesen Milchglaselemente. So wird das Umrunden der Halle auf einer neuen 150 Meter langen leuchtend blauen Tartanbahn in der oberen Etage der Rundsporthalle zu einem besonderen Erlebnis. Vor allem im Winter können Sportler ihre Runden im Warmen drehen, während sie den Blick durch die Gesamtglasfläche von 800 Quadratmetern in die kalte Umgebung schweifen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.